Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„Glee“-Star Mark Salling ist tot

Verdacht auf Selbstmord „Glee“-Star Mark Salling ist tot

Der US-Serienstar Mark Salling ist tot. Er starb im Alter von 35 Jahren. Das berichten US-amerikanische Medien. Salling bekannte sich im Oktober vergangenen Jahres des Besitzes von kinderpornografischen Inhalten für Schuldig. Im März 2018 sollte er seine Haftstrafe antreten.

Voriger Artikel
Happy Birthday, Felipe
Nächster Artikel
„Ich brauche die Selbstzweifel“

Der Star der US-Serie „Glee“, Mark Salling, ist tot.

Quelle: dpa

Sunland. Wie der US-Sender „TMZ“ unter Berufung auf die Polizei berichtet, soll es Anzeichen auf einen Suizid Sallings geben. Noch sei die Todesursache aber unbekannt.

Nach Hinweisen der Ex-Freundin Sallings fand die Polizei 2015 bei dem US-Serienstar mehr als 50.000 Bilder und Videos mit kinderpornografischen Inhalten. Die abgebildeten Kinder waren im Alter von drei bis fünf Jahren. 2016 folgte dann die Anklage. Zunächst plädierte Salling auf „nicht schuldig“, gestand aber im Oktober 2017 den Besitz. Statt der angedrohten 20 Jahre Haft verringerte Salling eine Haftstrafe so auf voraussichtlich sieben Jahre. Möglich machte dies auch ein Deal mit der Staatsanwaltschaft. Der Serienstar sollte jedem Opfer zusätzlich zur Haftstrafe 50.000 US-Dollar zahlen.

In der erfolgereichen Serie „Glee“, die 2015 auslief, spielte Salling die Figur des Noah „Puck“ Puckerman. Im März 2018 sollte Salling seine Haftstrafe antreten.

Haben Sie Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern:

Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

0800 - 111 0 111 (ev.)

0800 - 111 0 222 (rk.)

0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

Email: unter www.telefonseelsorge.de

Von fw/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr