Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Geisterfahrer baut nach 25 Kilometern Unfall
Nachrichten Panorama Geisterfahrer baut nach 25 Kilometern Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 21.11.2017
Auf der A 7 war ein Geisterfahrer 25 Kilometer in der falschen Richtung unterwegs. Quelle: Archiv/Bastian Fischer
Anzeige
Hersfeld/Fulda

Er fuhr 25 Kilometer lang auf der falschen Fahrbahn, baute einen Unfall und wurde schließlich fast verprügelt. Aus bisher unbekannten Gründen ist ein 68-Jähriger am Hattenbacker Dreieck in Hessen entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn 7 abgebogen, teilte die Polizei Fulda mit.

Nachdem der 68-Jährige die falsche Auffahrt genommen hatte, nahmen mehrere Polizeistreifen einem Bericht der „HNA“ zufolge sofort die Verfolgung des Audis auf. Die Geisterfahrt endete aber erst nach 25 Kilometern in Neuenstein, als der Mann mit seinem Wagen mit einem entgegenkommendem Auto zusammengeprallt.

Wie die Zeitung weiter berichtet, halfen Augenzeugen dem verwirrt wirkenden Audi-Fahrer aus seinem Auto. Sie mussten ihn vor einem 41-Jährigen schützen, der den Mann attackieren wollte.

Der Polizei zufolge wurden sowohl der Geisterfahrer als auch ein weiterer Autofahrer leicht verletzt und standen unter Schock. Ein Lastwagenfahrer musste ausweichen und geriet mit seinem Fahrzeug auf eine Betonbegrenzung. Der Lkw wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Von RND/dpa

Panorama Verschollene „ARA San Juan“ - Die Zeit läuft gegen die U-Boot-Besatzung

Es ist ein Rennen gegen die Zeit: Der Sauerstoff an Bord des seit einer Woche verschollenen U-Bootes reicht unter Wasser für sieben Tage aus. Doch es besteht noch Hoffnung, dass die „ARA San Juan“ aufgetaucht ist.

21.11.2017

Laut wie eine Bombe soll es geknallt haben – danach ist das Haus in sich zusammengestürzt. Wie durch ein Wunder hat eine Familie in Berlin einen Hauseinsturz in der Nacht zu Dienstag überlebt. Eine Person ist dabei schwer verletzt worden. Die Fotos zeigen, wie das Haus zerstört wurde.

21.11.2017

Es gibt Länder, in die solltest du 2018 lieber nicht reisen, weil dort die Gesundheits- und Sicherheitsrisiken zu hoch sind. „International SOS“ hat jetzt die sichersten und die unsichersten Reiseländer für das kommende Jahr bekannt gegeben.

20.11.2017
Anzeige