Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Frauen zeigen unter #MeAt14 Fotos gegen Missbrauch
Nachrichten Panorama Frauen zeigen unter #MeAt14 Fotos gegen Missbrauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 14.11.2017
Schauspielerin Alyssa Milano twitterte auch unter #MeAt14, nachdem sie schon die „Mee Too“-Debatte ins Rollen brachte. Quelle: imago
Anzeige
Washington

Die Vorwürfe gegen den konservativen US-Politiker Roy Moore wiegen schwer: Im Alter von 32 Jahren soll der Republikaner eine 14-Jährige sexuell bedrängt haben. Und auch drei weitere Frauen werfen der „Washington Post“ zufolge dem Kandidaten um einen Platz im Senat sexuelle Belästigung vor, als sie noch Teenager waren. Im Netz hat der Bericht große Wellen geschlagen – und zu einem neuen Hashtag gegen Missbrauch geführt.

Unter „#MeAt14“ („Ich mit 14“) haben bereits Zehntausende Frauen Fotos von sich als Jugendliche veröffentlicht. Damit wollen die Frauen zeigen, wie jung sie als 14-Jährige waren – und wie undenkbar es ist, dass Mädchen in diesem Alter Interesse an Sex mit einem Erwachsenen haben.

Initiiert wurde der Hashtag von „The Daily Show“-Erfinderin Lizz Winstead. „Das bin ich mit 14. Ich war im Turnteam und habe im Chor gesungen. Ich bin nicht mit einem 32-Jährigen ausgegangen“, schrieb die Komikerin am Sonntag zu einem Jugendfoto und rief ihre Follower dazu auf, es ihr gleich zu tun.

Auch die Schauspielerin Alyssa Milano kam Winsteads Aufruf nach. „Ich habe meinem Hund geliebt. ... Ich war glücklich. Ich war unschuldig“, schrieb die US-Schauspielerin unter dem Hashtag „Me At 14“ und einem Foto, dass sie als Teenagerin zeigt. Milano gilt als eine der wesentlichen Initiatoren des Hashtags „Mee Too“, unter dem nach dem Skandal um Filmproduzent Harvey Weinstein in den vergangenen Wochen Hunderttausende Frauen von sexuellen Übergriffen berichtet hatten.

US-Politiker Roy Moore hat unterdessen die Vorwürfe von Leigh Corfman, sie als Teenager in den späten 1970er Jahren belästigt zu haben, zurück gewiesen. Dennoch nehmen zahlreiche Frauen die Fall zum Anlass, um unter #MeAt14 ihre Solidarität zu zeigen und auf sexuellen Missbrauch an Jugendlichen aufmerksam zu machen:

„Ich habe keinen 32-jährigen Mann getroffen. Ich bin geritten und habe Basketball gespielt.“

„Das bin ich mit 14, ein schüchterner und unschuldiger Bücherwurm.“

„Ich habe mir keine keine Gedanken darüber gemacht dass ein 32-Jähriger mich bedrängt.“

Von RND/iro

Es ist einer der größten Medikamentenskandale Deutschlands: Ein Apotheker aus Bottrop soll Krebsmedikamente gestreckt und sich so bereichert haben. Nun hat der Prozess gegen den Mann begonnen. Vor Gericht bleibt er äußerlich gelassen.

13.11.2017

Nachdem am Wochenende erneut ein ICE an Wolfsburg ohne Halt vorbei gerauscht ist, sucht die Bahn nach der Ursache für den nicht zum ersten Mal verpassten Stopp.

13.11.2017
Panorama „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ - Diese Promis sollen ins Dschungelcamp ziehen

Das RTL-Dschungelcamp startet zwar erst im Januar – über die Kandidaten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ wird aber schon jetzt fleißig spekuliert. In der Kultsendung sollen diesmal ein Bachelorette-Kandidat, eine Schlagersängerin und mehrere Models zu sehen sein.

13.11.2017
Anzeige