Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Eingesperrte Katze ruft selbst Hilfe
Nachrichten Panorama Eingesperrte Katze ruft selbst Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 28.03.2017
Notruftaste im Auto (Symbolbild). Quelle: dpa
Odelzhausen

Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei in Odelzhausen (Landkreis Dachau): Sie wurde am Wochenende von einer Katze gerufen. Das Tier hatte sich am Sonnabend unbemerkt in das Firmenauto ihrer Besitzerin geschlichen und war dort von der 55-Jährigen eingesperrt worden.

Zum Glück für die Katze war das Auto mit einer modernen Notruf-Technik ausgestattet: Darüber kann der Fahrer in einer kritischen Situation einen Notruf an das Notruf-Callcenter des Autoherstellers schicken. Dieser baut dann eine Telefonverbindung zum Insassen im Fahrzeug auf und erkundigt sich, wie er helfen kann. Im Notfall schickt er schnell Hilfe – dafür kann er das Fahrzeug orten. Je nach Situation verständigt der Callcenter-Mitarbeiter dann den Rettungsdienst. Oder die Polizei. Wie in diesem Fall.

Notruf gedrückt statt zu miauen

Statt zu Miauen, drückte das Tier also die manuelle Notruftaste des Autos. Diesen SOS-Knopf muss man mindestens drei Sekunden lang herunterpressen, damit eine Verbindung zum Notruf-Callcenter des Autoherstellers aufgebaut wird.

Aus der Ferne konnte der Callcenter-Mitarbeiter aber nicht den Grund für den Notruf herausfinden. Also alarmierte er die Polizei – sie mussten das Tier jedoch nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Als die Beamten am Fahrzeug eintrafen, hatte die Fahrerin bereits festgestellt, dass ihre Katze fehlte – und sie aus dem Auto herausgeholt.

Von dpa/RND/wer