Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Ehekrise im Hause Becker?
Nachrichten Panorama Ehekrise im Hause Becker?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 27.06.2017
Ehe in der Krise? Lilly und Boris Becker machen immer wieder Schlagzeilen.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Sie ist den Tränen nahe, als sie auf den Monitor schaut: Lilly Becker hat keine Nachricht von ihrer Familie bekommen. Und das, obwohl die Frau des Ex-Tennisprofis Boris Becker bereits seit vier Wochen für die Prosieben-Reality-Show „Global Gladiators“ in Namibia durch die Wüste reist. Beckers verbliebenen Mitstreiter haben alle Botschaften von ihren Lieben bekommen. „Wow, das tut wirklich weh. Das ist wirklich gemein“, sagt die 41-Jährige in der Sendung, die bereits im Februar aufgezeichnet wurde und am Donnerstag ausgestrahlt wird.

Boris postete am Sonntag, dem Geburtstag der 41-Jährigen, bei Twitter eine kleine Liebeserklärung für Lilly. „Happy Birthday meine Liebe! Durch Dick und Dünn...“, kommentierte er ein Foto, das seine Frau zeigt.

„Boris will mir definitiv keine Nachricht geben“

Doch die Szenen, die nun in der Reality-Show zu sehen sind, lassen vermuten, dass Becker in ihrer Ehe nicht allzu glücklich ist. „Er ist schon lange gemein zu mir“, zitieren unter anderem „Bild“ und „Gala“ Lilly Becker nach der ausgebliebenen Videobotschaft. Demnach stellte sie nüchtern fest, es sei eindeutig, was das zu bedeuten habe: „Boris will mir definitiv keine Nachricht geben. Das ist so offensichtlich.“ Am liebsten würde sie nach Hause fahren.

Die Beckers sind seit 2009 verheiratet, nachdem Boris Lilly ein Jahr zuvor in der Show „Wetten, dass...?“ einen Heiratsantrag machte. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn: 2009 kam Amadeus zur Welt.

Von RND/iro

Panorama Staatsschutz ermittelt - Mann greift lesbisches Paar an

Ein 45-jähriger Mann soll in Berlin-Mitte ein lesbisches Pärchen angegriffen und verletzt haben. Passaten eilten den beiden jungen Frauen zu Hilfe. Nun ermittelt der Staatsschutz.

26.06.2017

Sie kommen vereinzelt, aber kontinuierlich: Der Wolf streift schon seit längerem wieder durch den Südwesten Deutschlands. Für den Menschen sind die Tiere zwar in der Regel keine Gefahr, doch Schafzüchter fürchten nun um ihre Herden.

26.06.2017

Er wiegt fast doppelt so viel wie der durchschnittliche Säugling in Deutschland: Eine Osnabrückerin hat einen knapp sechs Kilogramm schweren Jungen zur Welt gebracht – und zwar ohne Kaiserschnitt.

26.06.2017
Anzeige