Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Ed Sheeran: Häme nach Auftritt bei „Game of Thrones“
Nachrichten Panorama Ed Sheeran: Häme nach Auftritt bei „Game of Thrones“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 19.07.2017
Eher Little Hobbit als Game of Thrones: Ed Sheeran, hier mit Maisie Williams. Quelle: AP
New York

„Es ist ein Neues.“ Diese vier Wörter sind die einzigen, die der rothaarige Sänger sagen darf. Superstar Ed Sheeran (26, „Castle on the Hill“, „Galway Girl“) hat in der ersten Folge der neuen Staffel von „Game of Thrones“ einen Gastauftrag gehabt und dafür viel Spott geerntet.

In der Szene sitzt Sheeran am Lagerfeuer und trällert vor sich hin. Die zufällig vorbeireitende Arya Stark, gespielt von Maisie Williams, stellt fest: „Das ist ein schönes Lied. Das habe ich noch nie zuvor gehört.“ Daraufhin folgt der oben zitierte Satz. Ab dann darf der Popstar nur noch zaghaft lächeln, während seine Mitspieler den Dialog übernehmen.

In den sozialen Netzwerken erntete Sheeran dafür viel Kritik; so wurde sein Text etwa bei Twitter verballhornt: „Es ist ein Neues. Kauf es auf iTunes.“ Eine Nutzerin schrieb: „Nichts reißt mich aus einer Fantasie-Welt wie ein willkürlicher Auftritt von Ed Sheeran.“ Der Regisseur der Folge „Dragonstone“ nahm den Sänger nun in Schutz: „Ed hat einen schönen Auftritt gemacht – er ist ein reizender Schauspieler und eine reizende Person“, sagte Jeremy Podeswa dem US-Magazin „Newsweek“. Weiter sagte er: „Er war eine angemessene Besetzung für die Figur, weil sie singen musste. Wenn die Leute nicht gewusst hätten, wer Ed ist, hätten sie kaum zweimal dadrüber nachgedacht.“

Sheeran löschte kurzzeitig seinen Twitter-Account, vielleicht um den negativen Kommentaren zu entkommen. Er postete Bilder von den Dreharbeiten auf Instagram. Er selbst finde, die Szene sei „anständig“ geworden, sagte er vor einigen Wochen der Zeitschrift „Entertainment Tonight“.

Von Nina May/RND