Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Dönerladen explodiert in Leipzig – Polizei vermutet Vorsatz
Nachrichten Panorama Dönerladen explodiert in Leipzig – Polizei vermutet Vorsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 05.08.2018
In einem Döner-Imbiss in Leipzig gab es eine Explosion. Quelle: Sebastian Willnow/dpa
Leipzig

Bei einer schweren Explosion in einem Döner-Imbiss in Reudnitz-Thonberg sind in der Nacht zum Sonntag zwei Personen verletzt worden. Das berichtet die „Leipziger Volkszeitung“. Gegen 3.15 Uhr wurden die Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Oststraße 60 durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Wie die Leipziger Polizei mitteilte, brach danach ein Feuer in dem Lokal im Erdgeschoss aus und es entwickelte sich starker Qualm.

Eine schwere Explosion hat einen Döner-Imbiss in Leipzig völlig zerstört.

Das gesamte Gebäude musste ebenso wie das links angrenzende Wohnhaus evakuiert werden. Das betroffene Mehrfamilienhaus ist laut Polizei bis auf Weiteres nicht begehbar. Zwei Bewohnerinnen im Alter von 30 und 34 Jahren wurden mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Die weiteren Bewohner kamen vorerst bei Bekannten und Verwandten unter.

Kripo ermittelt – Gasflaschen sichergestellt

Die Kripo nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Auch ein Spürhund kam zum Einsatz. „Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von einer fahrlässigen beziehungsweise vorsätzlichen Herbeiführung ausgegangen“, so Polizeisprecher Andreas Loepki am Sonntagmorgen. Experten der Tatortgruppe des Landeskriminalamts Sachsen sollten am Vormittag vor Ort eintreffen.

Die Feuerwehr barg aus dem völlig zerstörten Lokal mehrere Gasflaschen. Diese wurden sichergestellt. Ob sie die Explosion verursachten, ist noch nicht bekannt.

Oststraße bis auf Weiteres gesperrt

Durch die Wucht der Detonation wurden nach Polizeiangaben Trümmerteile etwa 25 Meter weit geschleudert. Auch auf dem Gehweg gegenüber des Imbisses lagen noch Glassplitter verteilt. Die Fassade des Lokals war am Morgen rußgeschwärzt.

Die Oststraße wurde zwischen Riebeckstraße und Robert-Volkmann-Straße bis auf Weiteres voll gesperrt. Die Buslinien 60 und 70 werden nach Angaben der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) umgeleitet.

Von RND/LVZ

Metal-Fans gelten als umgängliche Zeitgenossen, ihre jährliche Zusammenkunft beim Wacken Open Air wird von Polizei und Feuerwehr als sehr friedliche Veranstaltung gelobt. Doch auch hier gibt es Einsätze, die im Gedächtnis bleiben. Wir haben die ungewöhnlichsten der vergangenen Jahre gesammelt.

05.08.2018

Mit Kunstblut beschmierte Menschen ziehen als Zombies verkleidet durch die Stadt: Das gibt’s einmal im Jahr beim Zombiewalk durch Ulm. Die gruseligsten Fotos haben wir hier für Sie zusammengestellt.

04.08.2018

Nach seiner zwischenzeitlichen Festnahme ist der ehemalige Radstar Jan Ullrich auf Mallorca wieder auf freiem Fuß – offenbar gegen Auflagen. Vorausgegangen sein soll ein handfester Streit mit seinem prominenten Nachbarn Til Schweiger.

04.08.2018