Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Biker rast mit Tempo 200 über Hamburger Köhlbrandbrücke
Nachrichten Panorama Biker rast mit Tempo 200 über Hamburger Köhlbrandbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 23.05.2018
Ein 49-Jähriger ist mit 200 km/h über die Hamburger Köhlbrandbrücke gerast. Quelle: dpa
Hamburg

Der 49-jährige Fahrer war am Dienstagabend im Stadtteil Steinwerder Verkehrspolizisten aufgefallen. Im starken Verkehr beschleunigte der Mann sein Motorrad und überschritt immer wieder die Geschwindigkeitsbegrenzung. Statt der erlaubten 50 Stundenkilometer fuhr er schließlich mit 130 km/h auf und beschleunigte dann auf über 200, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte .

Als die Streife versuchte, den Motorradfahrer anzuhalten, sei er mit 150 km/h in Richtung Hafencity geflüchtet. Dabei habe der Mann eine rote Ampel überfahren, bevor er auf einen vorausfahrenden Sattelzug auffuhr und über den leeren Containerauflieger geschleudert wurde, teilte die Polizei mit.

Motorradfahrer kommt mit leichten Verletzungen davon

Der 49-Jährige sei für mehrere Minuten bewusstlos gewesen. Bei dem schweren Unfall erlitt er nach erster Untersuchung nur leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Motorrad, einer Yamaha R1, entstand ein Totalschaden. Die Maschine wurde sichergestellt. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann ohne Fahrerlaubnis gefahren sei und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch in Göttingen wurde ein rasender Motorradfahrer erwischt. Der Mann heizte mit 206 Stundenkilometer auf einer Bundesstraße. Ihm drohen bis zu 1200 Euro Bußgeld.

Von RND/dpa

Seine drei kleinen Mädchen mussten mit ansehen, wie er ihre Mutter bewusstlos prügelte. Elf Tage später starb sie. Nun steht der Vater vor Gericht. Einen Sündenbock hat er beim Prozessauftakt schnell gefunden.

23.05.2018

Ein Känguru in einem deutschen Garten? Das geht nicht, meint ein Veterinäramt in Niedersachsen und nimmt einer Familie ihr ungewöhnliches Haustier weg. Dabei sind Kinder und Känguru miteinander aufgewachsen.

23.05.2018

Die meisten können es kaum abwarten, endlich in die eigenen vier Wände zu ziehen. Ein Mann aus New York sah dafür bisher aber keinen Grund – zum Leidwesen seiner Eltern. Ein Richter hat den 30-Jährigen nun zwangsweise aus dem Hotel Mama ausgecheckt.

23.05.2018