Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Anwalt von Kindermörder Marc Dutroux schreibt Brief an Opfer
Nachrichten Panorama Anwalt von Kindermörder Marc Dutroux schreibt Brief an Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 23.08.2018
Der Anwalt des Kindermörders Marc Dutroux hat im Namen seines Mandanten einen Brief an die Opfer und ihre Angehörigen geschrieben Quelle: Michel Krakowski/Belga Pool/epa/dpa
Brüssel

Der Anwalt des belgischen Kindermörders Marc Dutroux will mit einem Brief an die Opfer und ihre Eltern für die Freilassung seines Mandanten kämpfen. Der Brief solle ein Schritt in Richtung der Opfer sein, sagte Bruno Dayez am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel.

Falls diese etwas Bestimmtes auf dem Herzen hätten, werde er dafür sorgen, dass Dutroux so weit wie möglich darauf eingehen werde. „Das ist in der Tat eine Geste der Beschwichtigung und ein Ansatz der Offenheit.“ Dutroux übernehme die volle Verantwortung für die Taten, die er persönlich begangen habe. Er bestreite jedoch, allein für die grausamen Taten verantwortlich zu sein, sagte Dayez. Der Anwalt plant, den Brief in der kommenden Woche abzusenden.

Dutroux hatte in den 90er Jahren sechs Mädchen entführt, gefoltert und vergewaltigt. Vier Opfer hat er getötet. Seit 1996 ist er in Haft, 2004 war er zu lebenslang verurteilt worden. Dayez vertritt Dutroux seit 2017 und kämpft für die Entlassung seines Mandaten. Zuletzt veröffentlichte er ein Buch mit dem Titel „Pourqoui libérer Marc Dutroux“ (Deutsch: „Warum Marc Dutroux freigelassen werden sollte“). Dutruox’ Ex-Frau kam 2012 vorzeitig frei.

Von RND/dpa

US-Schauspieler Jimmy Bennett (22) hat erstmals öffentlich über die Missbrauchsvorwürfe gegen Schauspielkollegin Asia Argento (42) gesprochen.

23.08.2018

Grausiger Fund für eine Klasse aus Hessen: In einem Waldstück bei einem Römerkastell haben die 12 bis 13 Jahre alten Schüler am Mittwoch eine männliche Leiche entdeckt. Die Polizei hat bisher keine Hinweise auf die Identität des Toten.

23.08.2018

Nach der tödlichen Messerstecherei am Montag in Düsseldorf ist der mutmaßliche Täter weiterhin auf der Flucht. Nach einem Aufruf in der Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ meldeten sich weitere Hinweisgeber bei der Polizei.

23.08.2018