Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Altkanzler Schröder sagt abermals „Ja“
Nachrichten Panorama Altkanzler Schröder sagt abermals „Ja“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 25.01.2018
Frisch verliebt: Gerhard Schröder und seine neue Partnerin Soyeon Kim. Quelle: dpa
Seoul

Es gibt eine Anekdote, die im Internet kursiert und deren Wahrheitsgehalt nicht verbrieft ist. Gerhard Schröder soll, als er noch einen Audi als Dienstwagen fuhr, gesagt haben, das Auto mit den vier Ringen passe doch gut zu ihm. Augenzwinkern, Lachen – ach ja, die vier Ehen.

Ist bald überholt, nicht nur wegen des Audis. Gerhard Schröder, SPD-Mitglied, früherer Ministerpräsident von Niedersachsen, Bundeskanzler a. D., heute Wirtschaftslobbyist und unter anderem Aufsichtsratschef des russischen Staatsunternehmens Rosneft, 73 Jahre alt, heiratet ein fünftes Mal. Das hat er am Donnerstag in Seoul bekanntgegeben. In der Twitter-Gemeinde hatte er danach ziemlich zügig einen neuen Spitznamen weg: Der Herr der Ringe.

Seine erste Frau hieß Eva Schubach, die zweite Anne Taschenmacher. Dann kam Hiltrud Schröder und mit Doris Schröder-Köpf lebte Gerhard Schröder bis 2016 zusammen. Offizielle Fotos seiner ersten beiden Ehefrauen sind rar, dafür gibt es umso mehr von den Frauen, die Schröder während seiner aktiven Zeit als Politiker begleiteten.

Die Glückliche, wenn man das so altmodisch ausdrücken darf, heißt Soyeon Kim. Sie zählt 48 Lenze, tauchte im September zum ersten Mal offiziell an Schröders Seite auf und arbeitet als Repräsentantin einer deutschen Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Südkorea. Im Januar zeigte sich das Paar (“Ja, es ist Liebe!“) in der Zeitschrift „Bunte“. Das ist ein bisschen pikant, weil Schröder als Kanzler im Jahr 2002 seinem Verteidigungsminister Rudolf Scharping den Stuhl vor die Tür gestellt hatte, nachdem der von der „Bunten“ mitsamt Lebensgefährtin planschend im Pool abgelichtet worden war. Nun, Gerhard Schröder ist ja nicht mehr Bundeskanzler.

Es sei geplant, im Herbst zu heiraten, sagte der Altkanzler. Über Ort und Zeitpunkt der Hochzeit werde später entschieden. Es gibt ein paar zarte Hinweise darauf, dass das alles in Hannover stattfinden könnte. Freunde von Schröder, die ihn und seine künftige Frau erlebt haben, erzählen, sie könnten „ein gutes Paar werden“. Der Umgang miteinander sei „feinfühlig“. Und es sei gut für Schröder zu heiraten: „Er braucht das Gefühl der Zugehörigkeit.“ Schröder bekräftigte in Seoul, dass er und Soyeon Kim zwischen Deutschland und Korea pendeln wollen.

Gerhard Schröder lebt in Scheidung. Mit seiner vierten Noch-Ehefrau Doris Schröder-Köpf hat er zwei Adoptivkinder. Die Landtagsabgeordnete Schröder-Köpf, die inzwischen mit Innenminister Boris Pistorius zusammen ist, mochte die neuen Nachrichten am Donnerstag nicht kommentieren. Sie veröffentlichte lediglich auf ihrer Facebookseite einen Beitrag, den sie wortgleich im September schon einmal gepostet hatte. Demzufolge war Frau Kim im Frühjahr 2016 „der Anlass, wenn auch nicht der alleinige Grund für die endgültige Trennung“.

Von Bert Strebe/RND

Auf grausame Art und Weise sollen zwei Syrer einen Landsmann in einer Asylunterkunft in Bamberg ermordet haben. Ihnen wird vorgeworfen, ihrem Opfer mit einem Messer Gliedmaßen abgetrennt zu haben. Jetzt beginnt der Prozess gegen sie.

25.01.2018

Sterben müssen wir alle – aber müssen wir deshalb auch ständig daran erinnert werden? Die Smartphone-App „WeCroak“ tut genau das. Sie erinnert die Nutzer ständig an den eigenen Tod.

25.01.2018

Über vier Monate wurde verhandelt - jetzt ist der Prozess gegen den Doppelmörder Marcel Heße aus Herne auf der Zielgeraden. Am Donnerstagvormittag forderte der Staatsanwalt im Prozess gegen den 20-Jährigen lebenslange Haft und eine anschließende Sicherungsverwahrung.

25.01.2018