Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama 5000 Tiere verbrennen in Hühnerhof – Ursache noch unklar
Nachrichten Panorama 5000 Tiere verbrennen in Hühnerhof – Ursache noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 03.11.2018
Am Rande der Löscharbeiten treiben Feuerwehrleute Hühner zusammen, die sich aus dem brennenden Stall retten konnten. Quelle: Boris Roessler/dpa
Friedberg

Nach dem Brand eines Hühnerhofs in der Wetterau mit 5000 verendeten Tieren ist die Ursache des Feuers weiterhin unklar. Wie ein Sprecher der Polizei in Gießen am Samstag sagte, sei mit den Ergebnissen der Ermittler frühestens in der kommenden Woche zu rechnen. Unklar war damit auch, ob eine auf dem Hof installierte Solaranlage den Brand ausgelöst hat. „Das wäre reine Spekulation“, sagte der Sprecher

Ein Mitarbeiter hatte den Brand in dem Betrieb in Karben-Kloppenheim gegen Mittag entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Zwei Ställe brannten bis auf die Grundmauern nieder. Etwa 500 Hühner konnten noch rechtzeitig ins Freie gelassen und so gerettet werden. Eine Tierärztin untersuchte sie. Die Höhe des Schadens dürfte nach ersten Schätzungen der Polizei im hohen sechsstelligen Bereich liegen.

Hofbetreiber und Mitarbeiter wurden von einem Notfallseelsorger betreut. Experten nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf. Mit einem Ergebnis sei frühestens in der nächsten Woche zu rechnen, erklärte die Polizei.

Von RND/dpa