Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Panorama
Zyklon „Gita“
Starke Sturmfluten auf Neuseelands Südinsel machen den Anwohnern zu schaffen.

Rund 6000 Menschen sind nach Zyklon „Gita“ auf der Südinsel Neuseelands von der Außenwelt abgeschnitten. Mehrere Erdrutsche blockierten eine Straße, so dass der Ort Port Tarakohe an der bei Touristen populären Golden Bay auf dem Landweg nicht mehr erreichbar ist, wie der lokale Katastrophenschutz am Mittwoch mitteilte.

  • Kommentare
mehr
Hilferuf übers Internet
Eine österreichische Studentin hat eine wahre Irrfahrt hinter sich.

Unbemerkt ist eine österreichische Studentin in das Gepäckfach eines Busses gestiegen und eingesperrt worden. Weil die Passagiere sie nicht hörten, wandte sich die verzweifelte 21-Jährige über die App „Jodel“ an die Internetgemeinde, schilderte ihre aussichtslose Situation und teilte sogar ein Foto aus ihrem Gefängnis.

  • Kommentare
mehr
Mögliche Metallteile
Lidl hat einen Blätterteig wegen möglicher Metalteile zurückgerufen.

Wegen möglicher Metallteile hat Lidl weitere Chargen Blätterteig eines österreichischen Herstellers zurückgerufen. „Um jegliches Risiko für die Verbraucher auszuschließen“ wurde die Rückrufaktion ausgeweitet.

  • Kommentare
mehr
Missbrauchs-Skandal bei Hilfsorganisation
Wegen Missbrauchsfällen durch Oxfam-Mitarbeiter sagte der Chef der Organisation, Mark Goldring, heute vor einem britischen Parlamentsausschuss aus.

Die Hilfsorganisation Oxfam räumt 26 weitere Fälle von sexuellem Fehlverhalten ihrer Mitarbeiter ein. Innerhalb der letzten zehn Tage hat die Organisation wegen des Skandals bereits 7000 regelmäßige Spender verloren.

  • Kommentare
mehr
Strafbefehle nach Tierversuchen
Ein Rhesus-Affe mit einem Implantat wird in der Tierhaltung im Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik von einem Tierpfleger gefüttert. Gegen drei Mitarbeiter wurde Strafbefehl erlassen.

Weil sie drei Affen Leiden hinzugefügt haben sollen, hat das Amtsgericht Strafbefehle gegen drei Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts in Tübingen erlassen. Ein Tierpfleger hatte die Affenversuche und die Haltung der Tiere zuvor gefilmt.

  • Kommentare
mehr
Trauerfeier in Kopenhagen
Die dänische Königsfamilie blickt auf den Sarg von Prinz Henrik.

Der dänische Prinz Henrik wollte kein Staatsbegräbnis. Zur Trauerfeier dürfen nur ganz wenige Gäste kommen. Sie erleben eine gerührte Königsfamilie – und hören ehrliche Worte.

mehr
Gutachten im Drogerie-Mordfall
Kerzen und Blumen stehen  im Gedenken an ein von ihrem Freund erstochenes 15-jähriges Mädchen vor dem Tatort, einem Drogeriemarkt.

Als die 15-jährige Mia vor acht Wochen in einem Drogeriemarkt in Kandel erstochen wird, löst das deutschlandweit Entsetzen aus. Tatverdächtig ist ihr Ex-Freund, der im gleichen Alter sein soll. Jetzt sind sich Gutachter sicher: Der Flüchtling ist älter als angegeben.

  • Kommentare
mehr
„Babyfabrik“-Mann
Thailändische Leihmütter mit ihren Babys in einem staatlichen Pflegeheim in der Provinz Nonthaburi am Rande von Bangkok.

13 Kinder von neun verschiedenen Müttern: Ein Japaner hat in Thailand an einem Tag das Sorgerecht für mehr als ein Dutzend kleiner Kinder bekommen. Der Mann wird auch „Babyfabrik“-Vater genannt.

  • Kommentare
mehr
Carnival Legend

Eine 10-tägige Kreuzfahrt durch den Südpazifik, Luxus pur auf der „Carnival Legend“: Klingt traumhaft. Doch diesmal entwickelte sich die Traum-Kreuzfahrt zum Horror-Trip: Massenschlägerei, Verletzte, Menschen in Angst, Polizeieinsatz, ungeplanter Halt

  • Kommentare
mehr
Sydney
Ein Autofahrer hat in Sydney den Sturz von einer 30 Meter hohen Klippe überlebt.

Der Mann hatte unfassbares Glück: In einem Vorort von Sydney ist ein 64-Jähriger mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und 30 Meter von einer Klippe in die Tiefe gestürzt. Dabei blieb er fast unverletzt.

  • Kommentare
mehr
Nordwestmecklenburg
Die 14-Jährige Cäciele und ihr Betreuer (24) werden seit fünf Tagen vermisst.

Eine 14-Jährige verschwindet spurlos aus ihrer Wohngruppe in Mecklenburg, auch ihr Betreuer ist nicht aufzufinden. Sind die beiden ein Paar und gemeinsam getürmt? Die Polizei fahndet europaweit nach dem Mädchen und dem jungen Mann – bisher ohne Erfolg.

  • Kommentare
mehr
Unicef-Bericht

Nirgendwo haben Babys so schlechte Überlebenschancen wie in Pakistan und Afghanistan. Es mangelt an Wasser, Nahrung und medizinischer Versorgung, konstatiert ein Bericht der Unicef. Weltweit sterben pro Jahr 2,6 Millionen Babys.

  • Kommentare
mehr
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr