Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Netzwelt 10.000 Songs – Spotify erhöht Offline-Limit
Nachrichten Medien Netzwelt 10.000 Songs – Spotify erhöht Offline-Limit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 14.09.2018
Spotify erhöht die Offline-Song-Grenze auf 10.000 Lieder. Quelle: Mikko Stig/dpa
Anzeige
Berlin

Spotify erhöht die Menge der Songs zum Offline-Hören. Das berichtet der „Rolling Stone“. Statt 3333 können Nutzer des Musik-Streamingdienstes nun bis zu 10.000 Songs auf ihren Geräten speichern und ohne Internetverbindung anhören. Auch die Anzahl der pro Konto benutzbaren Geräte wurde erhöht – von 3 auf 5. Gerade Vielnutzer hatten in der Vergangenheit häufiger über das Erreichen der Songgrenze geklagt. Dem Bericht zufolge wurde die Änderung mit der jüngsten Version von Spotify wirksam.

Insgesamt kann ein Spotify-Nutzer nun bis zu 50.000 Songs auf den 5 erlaubten Geräten speichern. Der schwedische Dienst schließt damit auch zu seinen Mitbewerbern auf. Konkurrent Deezer hat laut Supportforum keine Obergrenze für gespeicherte Songs, Apple Music erlaubt den Download von 100.000 Liedern, bei Tidal sind es 10.000.

Von dpa/RND

Kein Verbot, keine Gebot, stattdessen ein subtiler Schubs: Nudging soll Verhaltensänderungen herbeiführen. In Zeiten von Big Data ein gefährlicher Trend, sagen Berliner Wissenschaftler.

14.09.2018

Ein Mann will, dass negative Presseberichte über ihn nicht mehr bei Google angezeigt werden. Doch das „Recht auf Vergessenwerden“ greift in seinem Fall nicht, urteilt ein Gericht – ein Erfolg für Google.

13.09.2018

Nach den Enthüllungen von Edward Snowden war die Empörung groß: Der britische Geheimdienst zweigte riesige Mengen von Kommunikationsdaten ab und filterte sie auf Terrorhinweise. Das hätte so nicht geschehen dürfen.

13.09.2018
Anzeige