Menü
Anmelden
Nachrichten Medien Netzwelt
Netzwelt

Wie Hunde bei der Krebs-Diagnose helfen - Der Duft von Tumor

Wer krank ist, riecht anders. Menschen nehmen das oft nicht wahr. Wohl aber Hunde und sogenannte Elektronische Nasen: Sie könnten in Zukunft die Diagnostik von Krebs, Alzheimer oder auch Parkinson erleichtern.

20.04.2018

Abo-Shop - Abo bestellen

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Wolfsburger Allgemeine Zeitung und die Aller-Zeitung bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Netzwelt

“Memoarrr!“ im Spieletest - Schätze sammeln, bevor der Vulkan ausbricht

Immer wieder poppen Spiele auf, die in der Szene in aller Munde sind. Das neueste von ihnen ist “Memoarrr!“. Dabei ist es eigentlich nur um eine “Memory“-Variante in kleiner Schachtel – aber was für eine!

20.04.2018

Politiker, Unternehmen und Begriffe wurden am Freitag mit dem „Big Brother Award“ bedacht – ein Negativpreis von Datenschutzaktivisten, der Missstände im Umgang mit Personendaten aufzeigt.

20.04.2018

Software, die Werbeanzeigen auf Webseiten blockiert, darf nicht verboten werden. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat eine entsprechende Klage abgewiesen.

19.04.2018
Anzeige

Facebook verwaltete bisher die Daten seiner Nutzer in Irland. Der Konzern verschiebt nun 1,5 Milliarden Profile zu seiner Tochter in den USA. Facebook entzieht sich damit zum Teil der neuen strengeren EU-Datenschutzverordnung.

19.04.2018

Ihre Anzeige in der Aller-Zeitung oder in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeigen ganz unkompliziert aufgeben können - vor Ort, online oder telefonisch.

Adblocker bringen viele Verlage um ihre Werbeeinnahmen. Jetzt soll der Bundesgerichtshof entscheiden, ob die Praxis der Software rechtens ist.

19.04.2018

Eltern von unter 16-Jährigen dürfen künftig mitbestimmen, welche Informationen ihre Kinder bei Facebook preisgeben. Die Neuregelung ist im Sinne der EU-Datenschutzverordnung.

18.04.2018
Netzwelt

Vorwurf von USA und Großbritannien - Warnung vor globaler russischer Cyberattacke

Ist Russland für eine weltweite Cyberattacke verantwortlich? Die USA und Großbritannien behaupten das in einer gemeinsamen Erklärung. Millionen Geräte sollen betroffen sein.

17.04.2018

Der chinesische Kurznachrichtendienst Weibo sollte bis vor Kurzem noch von homosexuellen Inhalten „gesäubert“ werden. Nach einem Sturm der Entrüstung hat der Anbieter eine Kehrtwende gemacht – und will nun doch wieder „bunt“ werden.

16.04.2018
Anzeige