Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Netzwelt
Helfer im Alltag
Kein abschreckendes Monster, sondern ein smarter Türbewacher: Kinderzimmeralarmglocke von Decco.

Sie sehen meist nicht nur fröhlich und dekorativ aus, sondern dienen auch der Beruhigung sehr besorgter Eltern: Kinderzimmeralarmglocken.

  • Kommentare
mehr
Ruhe bewahren – Kolumne
Steffen Wendzel ist Informatikprofessor an der Hochschule Worms. Er hat zu intelligenter Gebäudetechnik geforscht und ist Autor mehrerer Bücher zu den Themen IT-Sicherheit und Linux.

Per Handy das Garagentor öffnen, die Beleuchtung einschalten und die Fußbodenheizung regeln – Smart-Home-Technik macht es möglich. „Ohne Updates sind sie jedoch ein Einfallstor für Kriminelle“, sagt Informatikprofessor Steffen Wendzel.

  • Kommentare
mehr
Im Test
Online-Tracker verfolgen unbemerkt auf fast jeder Webseite den Internetnutzer. Bestimmte Programme können die Privatsphäre schützen.

Tracking-Blocker helfen beim Schutz der Privatsphäre – wenn auch mit unterschiedlicher Intensität.

  • Kommentare
mehr
Internetsicherheit
Gratis-Spiele-Apps

Gratis-Spiele-Apps sind für viele Menschen ein kurzweiliger Zeitvertreib. Allerdings kann er trotz des Namens schnell teuer werden. Wir erklären Ihnen, was Sie tun können, um nicht draufzuzahlen.

  • Kommentare
mehr
Helfer im Alltag
Per Smartphone lässt sich die Haustierklappe Sure Flap ver- und entriegeln.

Keine ungebetenen Gäste mehr: Eine smarte Tierklappe lässt nur gechipte und registrierte Haustiere in die Wohnung.

  • Kommentare
mehr
Boom der Online-Games
Gemeinsam sind sie stark: Vier “Hüter“ aus “Destiny 2“. Die Spieler agieren online als Team.

Moderne Blockbuster werden online gespielt – ein Gemeinschaftserlebnis in einem virtuellen Sportverein. Die Storys von „Star Wars Battlefront II“ und „Destiny 2“ sind dürftig. Das ist schade.

mehr
Gastbeitrag von Andrea Knaut
Eine Technik in den Kinderschuhen: Biometrische Gesichtserkennungssysteme sollen Kriminelle identifizieren – doch die Fehlerquote ist hoch, und die Folgen für fälschlich erkannte Personen dramatisch.

Seit August testen Berliner Behörden am Bahnhof Südkreuz die automatisierte Gesichtserkennung. Das System aber macht Fehler: Das könnte dafür sorgen, dass bei millionenfacher Überprüfung am Ende eines jeden Tages Tausende Menschen für Terroristen gehalten werden.

mehr
Helfer im Alltag
Clever geschützt vor Langfingern: Das smarte Fahrradschloss I lock it kommuniziert mit dem Handy.

Es sieht aus wie ein normales Rahmenschloss. Doch I lock it benötigt weder einen Schlüssel noch muss ein Zahlencode gemerkt werden. Per Bluetooth öffnet und schließt es sich automatisch.

  • Kommentare
mehr
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr