Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fernsehen „Wissen macht Ah!“ bekommt neue Moderatorin
Nachrichten Medien Fernsehen „Wissen macht Ah!“ bekommt neue Moderatorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 17.11.2017
Moderatorin Clarissa Corrêa da Silva Quelle: dpa
Anzeige
Köln

KiKA-Zuschauern ist die gebürtige Berlinerin Corrêa da Silva schon als Moderatorin aus dem „KiKA-Kummerkasten“ bekannt, einer Ratgebersendung zu Themen wie Liebe und Freundschaft. Clarissa Corrêa da Silva ist dabei nicht nur vor Kamera zu sehen, sondern gehört zur Redaktion und bereitet die Themen, die sie vorstellt, selbst mit vor.

Die 27-Jährige, die in Berlin und Sao Paulo aufgewachsen ist und Kommunikationswissenschaften und Medienmanagement studiert hat, fühlt sich bei „Wissen macht Ah!“ genau richtig. Eine Besserwisserin sei sie schon als Kind gewesen – und auch schon immer ein Riesenfan von dem „Klugscheißer-Magazin“.

Ihre Premiere hat sie am 18. Januar. Zu sehen ist „Wissen macht Ah!“ beim KiKA, dem Kinderkanal von ARD und ZDF. Der WDR produziert die Sendung. Ihre Vorgängerin bei „Wissen macht Ah!“, Shary Reeves, hatte im vergangenen Sommer angekündigt, aus der Sendung nach mehr als 15 Jahren auszusteigen.

Von dpa/RND

Goldene Gala in Berlin: Bei der diesjährigen Bambi-Verleihung ist die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ als bester deutscher Film ausgezeichnet worden. Auch Hollywood-Star Hugh Jackman durfte sich freuen.

16.11.2017

Das Künstlerfamilienkind Luke Mockridge ist erst 27, aber auf allen Kanälen für alle Altersgruppen und Geschmäcker präsent, ab Freitag mit der Sat.1-Show „Luke! Die 90er und ich“. Ein Interview übers Alles-weg-Moderieren, halbe Sachen und was ihn von Helene Fischer unterscheidet.

16.11.2017

Am Donnerstag findet in Berlin die Bambi-Verleihung statt. Die Preisträger in den Kategorien „Kino“ und „Fernsehen“ bleiben bis zum Schluss geheim. Einen Millenniumspreis erhält der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck.

16.11.2017
Anzeige