Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fernsehen Gute Nacht im Dschungelcamp
Nachrichten Medien Fernsehen Gute Nacht im Dschungelcamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 21.01.2018
Das Dschungelcamp 2018 gerät zur Schnarch-Bude. Quelle: MG RTL D / Stefan Menne
Anzeige
Hannover

Sie können es ruhig zugeben: Die aktuelle Staffel vom Dschungelcamp ist so schnarchig angelaufen, dass es kein Wunder ist, dass Sie dabei eingeschlafen ist. Hier sind die wichtigsten Momente des zweiten Tages zum Nachlesen:

Sydney Youngblood ist traurig, weil er sich vor dem Camp nicht von seiner Frau verabschieden konnte. „Es ist, als wenn ich zum Zigarettenholen ging und nie wiederkam.“

In der Kultsendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sind diesmal ein Bachelorette-Kandidat, ein Ex-Fußballprofi und mehrere Models zu sehen.

Im ersten Werbeblock kam was mit Schokoriegeln und Autos.

Moderatorin Sonja Zietlow vergleicht die Schminkbemühungen der vielschichtigen Tatjana mit Stuckarbeiten.

Tina York schläft mit offenem Mund.

Im zweiten Werbeblock kam was mit Kreuzfahrten und Pflegehaarspray.

Bei der Dschungelprüfung für Jenny und Matthias gab es Null Punkte, obwohl es zwischendurch mal zehn waren.

Im dritten Werbeblock kam was mit Wlan und Putenbrustscheiben.

Am Sonntag ist Matthias Mangiapane wieder dran mit der Prüfung.

Diesmal hatten übrigens nicht einmal die Ratten Sex.

Am spannendsten sind in diesem Jahr noch die Namen der Teilnehmer: Es gibt einen Brotesser, einen Jungblütigen, einen Schmetterling und Weinstöcke. Und einen weiblichen Ochsenknecht natürlich.

Mehr Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.

Von Nina May/RND

Fernsehen Serie: Ein Jahr US-Präsident Trump - Showtime macht Trump zum Trickfilm-Präsidenten

Nach Alec Baldwins Trump-Parodie kommt im Februar eine Trump-Zeichentrickserie ins amerikanische Fernsehen. Mit „Our Cartoon President“ aus dem Hause Showtime wird der seltsamste US-Präsident aller Zeiten zunehmend zur Witzfigur.

20.01.2018
Fernsehen „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ - So lief der Dschungelcamp-Einzug

Zum vierzehnten Mal schickt RTL den Bodensatz der deutschen Unterhaltungsbranche ins australische Grün. Die Ranger-Uniformen sind gebügelt, die Kakerlaken gezählt, das Lagerfeuer fackelt und die Schafshirne sind püriert. Doch bereits in der ersten Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ schwächelt eine Kandidatin.

24.01.2018

Eine Wiener Bäckerin erbt ein Trakehnergestüt und bringt frischen Wind in den maroden Laden. Der ARD-Vierteiler „Gestüt Hochstetten“ (Start am Sonnabend, 20. Januar, 20.15 Uhr, ARD) erzählt von den Schwierigkeiten der jungen Heldin, Anerkennung zu finden. Star der Miniserie ist ein Rappe namens Dezember.

19.01.2018
Anzeige