Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fernsehen Ein Bambi für „Die Hartmanns“
Nachrichten Medien Fernsehen Ein Bambi für „Die Hartmanns“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 16.11.2017
Die Preisträger in der Kategorie Film National, die Schauspieler Eric Kabongo (r), Florian David Fitz, Palina Rojinski und der Regisseur Simon Verhoeven (l). Quelle: dpa
Berlin

Der Film „Willkommen bei den Hartmanns“ ist bei der Bambi-Verleihung als bester deutscher Film ausgezeichnet worden. Regisseur Simon Verhoeven und die Hauptdarsteller Florian David Fitz, Palina Rojinski und Eric Kabongo nahmen den Preis auf der Bühne des Stage Theaters in Berlin entgegen.

Der Film aus dem Jahr 2016 erzählt die Geschichte der Familie Hartmann, die während der Flüchtlingskrise den Geflüchteten Diallo bei sich aufnimmt und ihm ein neues Zuhause gibt. Wenn der Film eine Message habe, dann, dass man versuchen solle, wie die Familie Hartmann zuzuhören, sagte Verhoeven am Donnerstagabend. Der Film setzte sich gegen „Grießnockerlaffäre“ und „Mein Blinddate mit dem Leben“ durch.

Zuvor wurde bereits der australische Hollywood-Schauspieler Hugh Jackman in der Kategorie „Entertainment“ ausgezeichnet. Laudatorin Iris Berben hatte nur gute Worte für den „X-Men“-Star übrig: „Er steht mit all seinen Talenten mitten im Leben“, sagte die Schauspielerin.

Von RND/dpa

Das Künstlerfamilienkind Luke Mockridge ist erst 27, aber auf allen Kanälen für alle Altersgruppen und Geschmäcker präsent, ab Freitag mit der Sat.1-Show „Luke! Die 90er und ich“. Ein Interview übers Alles-weg-Moderieren, halbe Sachen und was ihn von Helene Fischer unterscheidet.

16.11.2017

Am Donnerstag findet in Berlin die Bambi-Verleihung statt. Die Preisträger in den Kategorien „Kino“ und „Fernsehen“ bleiben bis zum Schluss geheim. Einen Millenniumspreis erhält der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck.

16.11.2017

Es ist die teuerste deutsche Serie aller Zeiten. Nun sprechen der Regisseur Tom Tykwer und die ARD über weitere Staffeln.

15.11.2017