Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Medien
Ministerium für Zensur
Jan Böhmermann veröffentlichte am Mittwoch ein Chatprotokoll – es soll zeigen, wie er einen Pöbler auf Facebook in die Schranken wies.

Ein Facebook-Nutzer beleidigt Jan Böhmermann, daraufhin schaltet sich das „Bundesministerium für Zensur“ ein und droht dem Pöbler mit Sanktionen – sofort gibt der Hater klein bei. Wie schön wäre es, wenn sich Trolle so leicht erschrecken ließen.

  • Kommentare
mehr
Für ausgewählte Filme und Serien
Der Streamingdienst Netflix hat jetzt einen Offline-Modus. Nutzer können ab sofort ausgewählte Filme und Serien in der Netflix-App herunterladen und unterwegs ansehen.

Dagegen hat sich Netflix lange gesträubt – aber jetzt bietet der Streamingdienst doch eine Download-Funktion an: Nutzer können ausgewählte Serien und Filme herunterladen und dann auf ihrem Smartphone oder Tablet ohne Internetverbindung anschauen.

  • Kommentare
mehr
„Versehentlich“
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

Falschmeldungen haben die US-Präsidentschaftswahl beeinflusst – diesem Vorwurf muss sich Facebook seit dem 8. November. Jetzt sind entsprechende Posts von Gründer Mark Zuckerberg verschwunden. „Versehentlich“, wie es von Facebook heißt.

  • Kommentare
mehr
Gesetzentwurf in Großbritannien
Großbritannien will den Zugang zu Porno-Seiten im Internet für Minderjährige erschweren.

Die britische Regierung will Minderjährige besser vor Pornoseiten im Internet schützen. Als mögliche Kontrollmaßnahme gilt eine Abfrage von Kreditkartennummern. Manch Abgeordnetem reicht das aber bei weitem nicht aus.

  • Kommentare
mehr
Sat. 1.-Eventfilm
London ist grob und hässlich: Als Anna (Sonja Gerhardt) ankommt, ist sie schockiert von der Metropole.

Die Schauspielerin Sonja Gerhardt ist die Allzweckwaffe des Hauptabends geworden. Für Sat.1 jagt sie heute den Londoner Serienkiller „Jack the Ripper“. Mit der geschichtlichen Wirklichkeit hier hat das allerdings nur wenig zu tun.

  • Kommentare
mehr
Twitter
Justin Trudeau lobt Fidel Castro – das gefällt vielen auf Twitter gar nicht.

Nach dem Tod des Kubanischen Revolutionsführers und Ex-Präsidenten Fidel Castro äußerten sich viele Staats- und Regierungschefs. Sie würdigten Castro, kritisierten ihn aber auch. Einer von ihnen fand nur lobende Worte – und bekam die Rechnung dafür.

mehr
Attacke auch auf Regierungsnetz
Bei den massiven Ausfällen von Routern der Deutschen Telekom hat es sich nach Erkenntnissen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) um einen gezielten Angriff gehandelt.

Hinter der Störung bei hunderttausenden Kunden der Deutschen Telekom könnte ein großer Hackerangriff stecken. Davon geht das BSI aus – die Behörde spricht von einer weltweiten Attacke auf DSL-Router.

  • Kommentare
mehr
Internet, Telefonie und Fernsehen
Die massiven Störungen bei Anschlüssen der Deutschen Telekom sind nach Angaben des Unternehmens im Verlauf des Montags deutlich zurückgegangen.

Die Deutsche Telekom vermutet hinter der massiven Störung in ihrem Netz einen Angriff von außen. Das Unternehmen arbeitet an einer Lösung. Wann das Problem endgültig behoben sein wird, lasse sich nicht voraussagen, räumte ein Sprecher ein.

  • Kommentare
mehr