Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Medien
Medien
Viel Rauch um nichts: Politische Beobachter schwelgten in Metaphern, als hätten sie selbst einen der Joints geraucht, den sie in ihren Texten beschworen.

Von der Palme zum Inselsturm: Wie sich die lange Stagnation bis zum Scheitern der schwarz-gelb-grünen Koalitionsverhandlungen in den Metaphern widerspiegelte.

  • Kommentare
mehr
Helfer im Alltag
Per Smartphone lässt sich die Haustierklappe Sure Flap ver- und entriegeln.

Keine ungebetenen Gäste mehr: Eine smarte Tierklappe lässt nur gechipte und registrierte Haustiere in die Wohnung.

  • Kommentare
mehr
ARD-Krimi
Der Tod ist ein Künstler in Münster: Eine „Skulptur“ vor dem Rathaus sorgt für Aufsehen – in ihr ist ein Toter versteckt. Ein Fall für Thiel (Axel Prahl, rechts) und Boerne (Jan Josef Liefers, links).

„Gott ist auch nur ein Mensch“ ist ein fast rundum gelungener „Tatort“-Krimi aus Münster (Sonntag, 19. November, 20.15 Uhr). Regisseur Lars Jessen wandelt mit einem Mordkünstler auf den Spuren von David Fincher und erspart den Ermittlern Thiel und Börne diesmal zu viel Jux und Dollerei.

  • Kommentare
mehr
Boom der Online-Games
Gemeinsam sind sie stark: Vier “Hüter“ aus “Destiny 2“. Die Spieler agieren online als Team.

Moderne Blockbuster werden online gespielt – ein Gemeinschaftserlebnis in einem virtuellen Sportverein. Die Storys von „Star Wars Battlefront II“ und „Destiny 2“ sind dürftig. Das ist schade.

mehr
Gastbeitrag von Andrea Knaut
Eine Technik in den Kinderschuhen: Biometrische Gesichtserkennungssysteme sollen Kriminelle identifizieren – doch die Fehlerquote ist hoch, und die Folgen für fälschlich erkannte Personen dramatisch.

Seit August testen Berliner Behörden am Bahnhof Südkreuz die automatisierte Gesichtserkennung. Das System aber macht Fehler: Das könnte dafür sorgen, dass bei millionenfacher Überprüfung am Ende eines jeden Tages Tausende Menschen für Terroristen gehalten werden.

mehr
Helfer im Alltag
Clever geschützt vor Langfingern: Das smarte Fahrradschloss I lock it kommuniziert mit dem Handy.

Es sieht aus wie ein normales Rahmenschloss. Doch I lock it benötigt weder einen Schlüssel noch muss ein Zahlencode gemerkt werden. Per Bluetooth öffnet und schließt es sich automatisch.

  • Kommentare
mehr
Helfer im Alltag
Clever geschützt vor Langfingern: Das smarte Fahrradschloss I lock it kommuniziert mit dem Handy.

Es sieht aus wie ein normales Rahmenschloss. Doch I lock it benötigt weder einen Schlüssel noch muss ein Zahlencode gemerkt werden. Per Bluetooth öffnet und schließt es sich automatisch.

  • Kommentare
mehr
Stimmt das?
Hilfreich und kaum mehr aus dem Auto wegzudenken: das Navi. Doch wer zahlt, wenn es gestohlen wird?

Diebe haben es oft auf das Navigationsgerät abgesehen. Besonders leichtes Spiel haben sie bei mobilen Geräten. Zahlt die Versicherung den Verlust?

  • Kommentare
mehr
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr