Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur Wertvolles Gemälde in Abstellkammer gefunden
Nachrichten Kultur Wertvolles Gemälde in Abstellkammer gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 04.04.2018
Das Foto zeigt das Gemälde „Apollo und Venus“ des niederländischen Malers Otto van Veen. Quelle: Hoyt-Sherman-Place-Museum
Des Moines

Wer suchet, der findet, lautet ein altes Sprichwort – und manchmal fällt einem auch noch etwas anderes in die Hände als erwartet. So ist es auch einem Museumsdirektor im US-Bundesstaat Iowa ergangen, der zufällig in einer Abstellkammer ein Gemälde mit Millionenwert entdeckt hat.

Eigentlich habe Robert Warren nach Fahnen aus dem US-Sezessionskrieg gesucht, als er in den selten benutzten Raum des Hoyt Sherman Place-Museums ging, sagte ein Sprecher des Museums am Dienstag. Eingequetscht zwischen einem Tisch und der Wand entdeckte er dann aber ein Bild, das sich später als verschollen geglaubtes Barock-Werk entpuppte. Einst hing es im New Yorker Metropolitan Museum.

In case you missed the unveiling on March 21, here is a shot of the restored “Apollo and Venus.” Stay tuned this fall for its final placement in our collection.

Gepostet von Hoyt Sherman Place am Montag, 26. März 2018

Experten zufolge handele es sich um das im 16. Jahrhundert entstandene Bild „Apollo and Venus“ des niederländischen Malers Otto van Veen, das zwischen vier und elf Millionen Dollar wert sein könnte, hieß es vom Museum. Die Entdeckung machte Warren bereits vor zwei Jahren.

Ein Sammler habe das Bild wohl dem Metropolitan Museum geliehen, es dann aber mit nach Iowa genommen, wo seine Enkelin es später dem Hoyt Sherman Place-Museum spendete. Dort verschwand es in der Abstellkammer. Nach ausgiebiger Restauration will das Museum das Bild, das mehrere Figuren zeigt, nun aber dauerhaft ausstellen.

Von RND/iro/dpa

Die 16. Ausgabe des Movimentos-Festivals in Wolfsburg wird von weltweit bedeutenden Tanzcompagnien geprägt, dazu kommen Konzerte aus Klassik und Jazz sowie Literaturabende. Doch in den Jahren der VW-Krise musste das Festival eine Etat-Kürzung hinnehmen. Nun steht das alte Heizkraftwerk als attraktivster Spielort in Frage. Der künstlerische Leiter, Bernd Kauffmann, nimmt Stellung.

03.04.2018
Kultur Neuer Vorstoß intellektueller Rechter - Erklärung 2018 zieht weite Kreise

Mehrere Tausend Akademiker solidarisierten sich mit den flüchtlingsfeindlichen Demonstrationen in Cottbus, Kandel und anderswo. Nun wurde der Aufruf rechter und konservativer Intellektueller rund um Uwe Tellkamp und Vera Lengsfeld in eine Petition an den Bundestag umgewandelt und findet bereits mehr als 250 00 Unterstützer.

02.04.2018

Eigentlich wollte Brad sich mit seinem Sohn nur ein paar Colleges anschauen. Die Reise in Troys Zukunft wird zur zermürbenden Auseinandersetzung mit den eigenen verpassten Chancen. Ben Stiller macht die Tragikomödie „Im Zweifel glücklich“ (Kinostart am 29. März) sehenswert.

29.03.2018