Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur „Walter“ wirbt für „Orange is the New Black“
Nachrichten Kultur „Walter“ wirbt für „Orange is the New Black“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 01.08.2018
Die Schauspielerin Katy Karrenbauer ist für ihre Rolle der Walter bekannt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Es ist eine der erfolgreichsten Netflix-Serien, doch noch lange vor „Orange is the New Black“ saß bereits Katy Karrenbauer in der deutschen Serie „Hinter Gittern“. Die Schauspielerin, die auch durch ihre Teilnahme am Dschungelcamp bekannt ist, wirbt nun in einem Trailer für die gerade gestartete neue Staffel von „Orange is the New Black“. Darin bewirbt sie sich als Wärterin im Gefängnis. „Irgendwelche Vorstrafen?“, fragt die Personalfrau beim Vorstellungsgespräch – ein ironischer Verweis auf das lange Vorstrafenregister der lesbischen Bankräuberin Christine Walter alias Walter, die Karrenbauer in „Hinter Gittern“ zwischen 1997 und 2007 verkörperte.

„Walter“ phantasiert im neuen Trailer von den heißen Häftlinginnen – bis Piper Chapman, die Hauptfigur der Netflixserie, an ihr vorbeigeht und den Traum platzen lässt. Mit Walters Ausruf „Fucking Piper“ endet der Clip.

Das Video ist ein Beispiel für das geschickte länderorientierte Marketing der Streamingplattform, das etwa auch Serien in verschiedenen Ländern produzieren lässt.

Von Nina May/RND

Auguste Victoria (1858-1921) war zwischen 1883 und 1886 noch Kronprinzessin. Als solche war sie schon vor der Thronbesteigung im Jahr 1888 eine wichtige öffentliche Person. Jetzt wurden im Neuen Palais in Potsdam etwa 1000 Privatbriefe an sie entdeckt.

01.08.2018

Die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright rückt US-Präsident Donald Trump in ihrem neuen Buch „Faschismus. Eine Warnung.“ in die Nähe von Diktatoren und autoritären Herrschern.

01.08.2018

Von ihm stammen Filme wie „Hitlerjunge Salomon“. Bis heute mahnt er vor den Folgen von Hass und Antisemitismus. Der Kinoproduzent Artur „Atze” Brauner feiert am Mittwoch seinen 100. Geburtstag,

31.07.2018
Anzeige