Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur Sotheby’s versteigert Picasso-Gemälde für 56 Millionen Euro
Nachrichten Kultur Sotheby’s versteigert Picasso-Gemälde für 56 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 01.03.2018
Mitarbeiter des Auktionshauses Sotheby's zeigen ein Portrait des spanischen Künstlers Pablo Picasso mit dem Titel "Femme au beret et a la robe quadrillee". Quelle: dpa
Anzeige
London

„Eine Frau mit einem Barett in dem karierten Kleid“ – für dieses Bild aus dem Jahr 1937 hat ein unbekannter Käufer in London knapp 50 Millionen Pfund (umgerechnet etwa 56 Millionen Euro) bezahlt. Wie das Auktionshaus „Sotheby’s“ am Mittwochabend mitteilte, wurde das Gemälde zum ersten Mal im Rahmen eines Verkaufs von Impressionistischer und Moderner Kunst versteigert. Der Schätzpreis lag bei etwa 41 Millionen Euro.

Das Gemälde stammt aus einer sehr produktiven Periode des spanischen Künstlers. Seine Beziehung zu seiner Muse Marie-Thérèse Walter geriet zu dieser Zeit ins Wanken. Gleichzeitig verliebte Picasso sich in Dora Maar. Die Rivalität zwischen beiden Frauen inspirierte den Maler und so entstanden zahlreiche Werke.

Wer das teure Gemälde verkauft und wer es ersteigert hat, dazu machten die Auktionatoren von Sotherby’s keine Angaben. Neben dem Picasso-Gemälde wurden Werke von Umberto Boccioni, Salvador Dalí und René Magritte versteigert.

Von RND/dpa

Wer berät eigentlich Jennifer Lawrence in Sachen Rollen? Im Politthriller „Red Sparrow“ (Kinostart am 1. März) gerät sie als russische Ballerina in die Fänger einer Geheimorganisation. Man setzt Dominika auf einen CIA-Mann an. Mehr als ein klischeehaftes Katz-und-Maus-Spiel mit steter Androhung sexueller Gewalt kommt dabei nicht heraus.

01.03.2018

Stiller Protest in der DDR: Lars Kraume erzählt die Geschichte vom „Schweigenden Klassenzimmer“ (Kinostart: 1. März) – und damit von einem erstaunlichen Akt von Zivilcourage.

03.03.2018

Der sizilianische Regisseur Luca Guadagnino erzählt in „Call Me by Your Name“ (Kinostart am 1. März) die Geschichte, wie sich Elio in Oliver verliebte. Ein Film voller Sommer, genau richtig, um die kalte Jahreszeit zu verabschieden und sich auf die Sonne zu freuen.

28.02.2018
Anzeige