Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kultur überregional
Von Wegen Lisbeth im Lux

Vom Erwachsensein und Erwachsenwerden: Von Wegen Lisbeth lassen am Freitagabend das Lux hüpfen – und zeichnen mit ihrem Gute-Laune-Indie-Pop nebenbei ein kritisch-liebevolles Generationenporträt der Mittzwanziger. Während sich die geladenen Gäste beim Capitol–Geburtstag nebenan in Abendgarderobe an gute alte Zeiten erinnern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Interview mit Star-Pianist
Pianist Igor Levit.

Warum Weltklasse-Pianist Igor Levit in Hannover bald seine persönlichsten Konzerte geben wird und an welchen Stücken sein Leben hängt, erzählt der Musiker  im Interview mit Stefan Arndt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Verlosung
Depeche Mode

So hautnah haben Sie Depeche Mode noch nie erlebt. Kommen Sie mit nach Mailand! Die HAZ verlost zwei Karten für ein Event, dass ausschließlich für Medien und Fans bestimmt ist.

mehr
Landesmuseum
Die Kolonialmacht im Bildder Kolonisierten: Colon-Figur ausKamerun (oben), Vordringen der US-Industrie in Hawaii in Kapulani Landgrafs „Wächter der Berge“ (links).

„Heikles Erbe. Koloniale Spuren bis in die Gegenwart“ ist der Titel einer Ausstellung im Landesmuseum in Hannover. Erstmals nimmt ein Museum dafür sein eigenes koloniales Erbe umfassend in den Blick.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Brandauer-Interview
„Ich muss für eine Figur werben, auch wenn ich sie nicht verstehen kann“: Klaus Maria Brandauer gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Schauspielern.  Foto: dpa

Der Schauspieler Klaus Maria Brandauer spricht im HAZ-Interview über die Zukunft des Theaters, das Interessante an den Rollen von Bösewichten und sein Gastspiel in Hannover.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ballhof Eins

Die Geschichte von "Moby Dick" ist nicht nur als Roman, sondern auch aus Film und Fernsehen bekannt. Jetzt wird sie in Hannover als Kinderoper auf die Bühne des Ballhofs gebracht. Mischa Tangian hat ein Stück inszeniert, an dem auch Erwachsene ihre Freude haben.

mehr
Theater am Aegi
Ahlbom arbeitet mit ausgeklügelten visuellen und musikalischen Effekten.

„Horror“ heißt die neue Show des schwedischen Regisseurs Jakop Ahlbom. In London und Amsterdam hat der blutrünstige Bühnenschocker schon für Furore gesorgt; jetzt ist die Truppe mit dem Gruselstück auch in Deutschland unterwegs. Der Kartenverkauf für das Theater am Aegi hat gerade begonnen.

mehr
Sprengel-Museum
Die Zwillingsbrüder kommen am Mittwoch um 18.30 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung.

„Collagen im Dialog mit der Sammlung“: Die neue Ausstellung im Sprengel-Museum präsentiert Werke von Gert und Uwe Tobias. Bis zum 15. Januar 2017 begegnen sich in den Grafikräumen des Museums die Collagen der Zwillingsbrüder und Werke von Künstlern wie Nolde und Munch aus der Sprengel-Sammlung.

mehr
Kinderbuch
Noch ein Bestseller? Die Autorin Cornelia Funke.

Cornelia Funke hat ihren „Drachenreiter“ fortgesetzt: Am Montag erscheint „Die Feder eines Greifs“ – die Fortsetzung des ersten Bandes, der bereits vor 19 Jahren erschienen ist.

mehr
Moderator Thomas Roth
Schon seit 2013 moderiert Thomas Roth die "Tagesthemen".

"Whatever Gets You Thru The Night": John Lennons Song inspirierte Thomas Roth zu seiner bekannten Grußformel. Schon seit drei Jahren verabschiedet der Moderator der "Tagesthemen" seine Zuschauer mit den Worten "Kommen Sie gut durch die Nacht". Am 2. Oktober wird Roth zum letzten Mal die ARD-Nachrichten präsentieren.

mehr
Braunschweiger Festival „Kultur im Zelt“

So sieht's aus: Die Band Element of Crime hat in Braunscheig ein Konzert gegeben, einem der Orte in Deutschland, wo es keine Getränke-Hoffmann-Filiale gibt. Maximale Alltäglichkeit gibt es dort trotzdem. Doch nicht beim Festival "Kultur im Zelt". Die Musiker rund um Sänger Sen Regner präsentieren lieber Musik, die wie etwas Gutes von früher klingt.

mehr
Navid Kermanis neues Buch
Navid Kermani, als er auf der Frankfurter Buchmesse sein Buch „Ungläubiges Staunen“ vorstellte.  Foto: Arno Burgi/dpa

„Sozusagen Paris“: Am Sonnabend stellt der Schriftsteller, habilitierte Orientalist und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Navid Kermani, seinen neuen Roman in Hannover vor.

mehr