Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur James Bond hat einen neuen Regisseur – und auch der Kinostart steht fest
Nachrichten Kultur James Bond hat einen neuen Regisseur – und auch der Kinostart steht fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 20.09.2018
Daniel Caig hat als James Bond einen neuen Regisseur: Cary Joji Fukunaga. Nach diesem Film wird der Schauspieler nicht mehr als 007 vor die Kamera treten. Quelle: AP Photo/Michael Sohn
London

Bond, James Bond. Das ist klar. Der zweite Name ist da schon schwieriger: Fukunaga, Cary Joji Fukunaga. Der Amerikaner wird die Regie des 25. Films über den Geheimagenten James Bonds übernehmen. Das wurde am Donnerstag über den offiziellen Twitter-Account der Filmreihe bekannt gegeben.

Geplant hatten die Produzenten das alles ganz anders: Eigentlich sollte der Brite Danny Boyle Regie führen. Doch hatte er große Pläne mit der Figur des Superagenten. Diese Pläne stießen aber bei den Produzenten – und auch bei Bond-Darsteller Daniel Craig – nicht auf große Gegenliebe. Boyle schmiss im vergangenen Monat hin.

Start von neuem James-Bond-Film ist erst 2020

Dabei wurde gleich auch noch bekannt gegeben, wann das neue Abenteuer von 007 in die Kinos kommt: am 20. Februar 2020 – drei Monate später als ursprünglich geplant. Die Dreharbeiten starten am 4. März 2019 in den Pinewood Studios in London. Um die Zeit bis zum Drehstart zu überbrücken, hat sich Schauspieler Daniel Craig einen neuen Job gesucht: Als Privatdetektiv Hercule Poirot soll er im Thriller „Knives Out“ nach der Romanvorlage von Agatha Christie einen mysteriösen Fall aufklären.

Als Regisseur muss nun also Cary Joji Fukunaga herhalten. Eine schlechte Wahl ist der Regisseur nicht: Durch seine Erfolgsserie „True Detective“, die einen Emmy gewann, kennt er sich mit Bösewichten und Waffen aus. Gleichzeitig hat Fukunaga durch sein Schaffen gezeigt: Er kann sich jedes Genre aneignen. Sein Debütfilm „Sin Nombre“ verfolgt den Weg eines Jugendlichen, der aus dem brutalen Leben der Drogenkartelle aussteigen will, und erschien auf Spanisch. Dafür hat er gleich den Preis für die beste Regie 2009 beim Sundance Filmfestival erhalten. Für die Verfilmung des Romans „Jane Eyre“ von Charlotte Bronte begab sich Fukunaga in die von Nebel durchzogenen, sanften Hügellandschaften von England. Und in seinem letzten Spielfilm „Beasts of No Nation“ ist der Amerikaner in den Dschungel Afrikas gezogen, um die Geschichte von Kindersoldaten in Westafrika zu erzählen.

Ist Idris Elba als neuer James Bond doch wieder gefragt?

Ein weiteres Detail dürfte die Gerüchteküche um den nächsten Bond-Darsteller wieder anheizen. Denn klar ist, dass Daniel Craig ein allerletztes Mal als Agent mit der Lizenz zum Töten durch die Welt der Bösewichte wütet. Fukunaga hat bereits sehr erfolgreich mit Schauspieler Idris Elba in seinem letzten Spielfilm gearbeitet. Und Elba wird von vielen Fans als neuer Doppelnull-Agent gehandelt, allerdings hat der Schauspieler das selbst bereits im August dementiert. Ob er es sich jetzt anders überlegt?

Regisseur Fukunaga hat gerade erst sein letztes Projekt „Maniac“ abgeschlossen. Die skurrile Serie über eine gefährliche Medikamentenstudie startet ab dem 21. September bei der Streaming-Plattform Netflix. Dafür hat sich der Regisseur die Stars Emma Stone und Jonah Hill vor die Kamera geholt.

Von Geraldine Oetken / RND

Das Album „Piano and a Microphone 1983“ (erscheint am 21. September) zeigt den Musiker Prince am Vorabend seines Durchbruchs zum Superstar.

20.09.2018

Das Ende des Weges: Nach vier Jahrzehnten Bühnen-Exzess soll nun Schluss sein. Mit der „End of the Road“-Welttour will sich die Hard-Rock-Band Kiss von ihren Fans verabschieden. Das verkündeten die vier Mitglieder nun in der TV-Show „America’s Got Talent“.

20.09.2018

Zwei sind Luschen, der dritte aber stemmt sich gegen die Langeweile des Älterwerdens: Til Schweiger holt sich Milan Peschel und Samuel Finzi zum vergnüglichen „Klassentreffen 1.0“ (Kinostart am 20. September). Zwei Fortsezungen sind schon jetzt geplant.

20.09.2018