Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur „Durch die Wand“ – Freeclimbing raubt den Atem
Nachrichten Kultur „Durch die Wand“ – Freeclimbing raubt den Atem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 03.10.2018
Zuschauen macht ohnmächtig: Tommy Caldwell an der Dawn Wall im Yosemite Valley. Quelle: www.redbullcontentpool.com
Hannover

Der El Capitan ragt fast 1000 Meter aus dem Yosemite-Nationalpark heraus. Über die Rückseite des Monolithen lässt sich der Gipfel in etwa sechs Stunden erwandern. Extremkletterer bevorzugen den direkten Weg über die Steilwand. In seinem eindrucksvollen Film „Am Limit“ (2007) dokumentierte Pepe Danquart etwa den Versuch der Brüder Alexander und Thomas Huber, den Speedclimbing-Rekord auf der „Nose“-Route zu brechen, der damals bei zwei Stunden, 48 Minuten und 30 Sekunden lag.

Tommy Caldwell campiert hoch über dem Abgrund

Der Kletterer Tommy Caldwell wiederum setzte sich in den Kopf, als erster die als unbezwingbar geltende, glattflächige Dawn Wall des El Capitan frei zu erklettern. Nach etwa zehnjähriger penibler Granitwand-Erkundung war es Ende Dezember 2014 soweit: Caldwell machte sich mit seinem Partner Kevin Jorgeson an den etappenweisen Aufstieg. Campiert wurde während des schließlich 19 Tage verschlingenden Unternehmens auf einer zeltartigen Plattform hoch über dem Abgrund.

Wie bei jeder Höchstleistungs-Doku aus dem Red Bull Media House werden auch hier die Tollkühnheit des Unterfangens und die damit verbundenen Risiken groß herausgestellt. Doch Tommy Caldwell entpuppt sich als angenehmer Zeitgenosse, der nicht auf dicke Hose macht. Die Sympathie des Zuschauers gehört ihm bedingungslos. Zumal die Regisseure Josh Lowell und Peter Mortimer aufzeigen, dass es das Schicksal nicht immer gut mit ihm meinte.

„Durch die Wand“ schickt dem Publikum das Herz in die Hose

Aber natürlich lebt ihr Film von seinen atemberaubenden Bildern in schwindelerregender Höhe. Wenn Finger und Füße im fast nackten Fels Halt suchen, ist die Kamera stets nah dran, wenn die Kraxler abrutschen, rutscht einem selbst das Herz in die Hose. Hält das Seil? Mehr und mehr wird der Film zum Zeugnis menschlichen Durchhaltewillens.

Zudem steckt in ihm ein echtes Buddy-Movie. Als Jorgeson an einer besonders schwierigen Passage wieder und wieder scheitert, muss sich Caldwell entscheiden, ob er das Gipfelglück allein suchen soll oder besser seinem Kumpel hilft.

Von Jörg Brandes / RND

Lang her, aber brisant: Die Doku „Waldheims Walzer“ (Kinostart am 4. Oktober) erzählt von dem Skandal um den österreichischen Bundespräsidenten vor mehr als drei Jahrzehnten.

03.10.2018

Vor elf Jahren hatte er einen Auftritt in einem „Spider-Man“-Film. Jetzt bekommt der Anti-Superheld „Venom“ (Kinostart am 3. Oktober) seinen eigen Film. Tom Hardy in einem Actionfest der Marvel-Sorte.

03.10.2018

Ungeschminkt und unplugged: Lady Gaga harmoniert in „A Star Is Born“ (Kinostart am 4. Oktober) vortrefflich mit Bradley Cooper – ein Film zum Hinsehen und Hinhören.

03.10.2018