Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Kultur Archäologische Schätze in Berliner Schau „Bewegte Zeiten“
Nachrichten Kultur Archäologische Schätze in Berliner Schau „Bewegte Zeiten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 20.09.2018
Besucherinnen betrachten in der Ausstellung „Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland“ die Himmelsscheibe von Nebra. Quelle: dpa
Berlin

Mehr als 1000 archäologische Funde aus ganz Deutschland sind von Freitag an in der Berliner Ausstellung „Bewegte Zeiten“ zu sehen. Die wertvollen Stücke von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert werden bis zum 6. Januar 2019 im Martin-Gropius-Bau ausgestellt.

Die Schau ist nicht chronologisch, sondern thematisch aufgebaut, wie der Direktor des Berliner Museums für Vor- und Frühgeschichte, Matthias Wemhoff, am Donnerstag erklärte. Dabei geht es um Themen wie Migration und Mobilität, Handel und Austausch, Innovation und Konflikte.

Zu den bedeutendsten Ausstellungsstücken gehören die rund 35 000 Jahre alte Venus vom Hohle Fels auf der Schwäbischen Alb und die bronzezeitliche Himmelsscheibe von Nebra. Im Lichthof des Museums ist die beim Kölner U-Bahnbau freigelegte römische Hafen-Spundwand aus fast 2000 Jahre alten Eichenbohlen zu sehen.

Von dpa / RND

Eine nicht alltägliche Versteigerung: Der Nachlass von Kardinal Meisner war am Donnerstag in Köln unter dem Hammer. Fast alles ging über dem Schätzpreis weg.

20.09.2018

Nach dem Abgang von Danny Boyle mussten sich die Macher des 25. „James Bond“-Films einen neuen Regisseur suchen. Der Neue kennt sich nicht nur mit wilden Schießereien aus, er hat auch schon mit dem heiß gehandelten nächsten Bond-Kandidaten Idris Elba gedreht.

20.09.2018

Das Album „Piano and a Microphone 1983“ (erscheint am 21. September) zeigt den Musiker Prince am Vorabend seines Durchbruchs zum Superstar.

20.09.2018