Menü
Anmelden
Nachrichten Schwere Schäden durch Herbststurm „Sebastian“

Schwere Schäden durch Herbststurm „Sebastian“

Als erster großer Herbststurm des Jahres hat Orkantief „Sebastian“ den Norden und Nordwesten Deutschlands getroffen. Quelle: dpa
Orkanböen etwa an der Nordsee kamen demnach auf bis zu 140 Stundenkilometer. Dieses Bild zeigt den Strand von St. Peter-Ording (Schleswig-Holstein) Quelle: dpa
Sturmflut in Hamburg: Der Fischmarkt im Hamburger Stadtteil St. Pauli wurde unter Wasser gesetzt. Das Wasser stand an einigen Stellen etwa knietief, wie Passanten berichteten. Quelle: dpa
Zahlreiche Bäume wurden durch „Sebastian“ entwurzelt. Im Hochsauerlandkreis in Nordrhein-Westfalen traf ein entwurzelter Baum einen Mann tödlich. Ein weiterer Mann starb in Hamburg - er wurde von einem durch den Sturm umfallenden Baugerüst erschlagen. Quelle: dpa
Allein in Norddeutschland gab es mehr als 800 Einsätze für Polizei und Feuerwehr, Am späten Mittwochabend beruhigte sich die Lage. Im Bahnverkehr gab es am Donnerstagmorgen allerdings noch Probleme durch umgestürzte Bäume und Gegenstände in den Gleisen Quelle: dpa
Nachrichten

15 Bilder - Kleinstadt Ostritz

Nachrichten

6 Bilder - Das war Star-DJ Avicii

WAZ / AZ

8 Bilder - Kreiselbau an der B 188

WAZ / AZ

12 Bilder - Traumhaftes Wetter

WAZ / AZ

5 Bilder - Kästorf

WAZ / AZ

4 Bilder - Razzia bei Porsche

Nachrichten

8 Bilder - Großrazzia gegen Zwangsprostitution

WAZ / AZ

6 Bilder - Komische Nacht in Wolfsburg

WAZ / AZ

9 Bilder - Landpartie am Schloss Wolfsburg

Auto & Verkehr

6 Bilder - Fotostrecke: Kaufberatung für E-Bikes

Anzeige