Menü
Anmelden
Nachrichten Jakarta

Jakarta

Beim Einsturz eines Zwischengeschosses in der Börse von Jakarta sind am Montag fast 80 Menschen verletzt worden.

Quelle: AP

Bei den meisten Verletzten handelte es sich um Studenten. Eine größere Gruppe aus Palembang hatte das Gebäude gerade betreten, als das Zwischengeschoss einstürzte.

Quelle: AP

Der Generaldirektor der Börse, Tito Sulistio, teilte mit, es habe keine Toten gegeben, die schwersten Verletzungen seien Knochenbrüche. Das habe er selbst gesehen, als er bei der Evakuierung geholfen habe. Die Börse werde die Krankenhauskosten der Verletzten übernehmen, fügte er hinzu.

Quelle: AP

Auf Filmaufnahmen von Metro TV war die mit Trümmern übersäte Eingangshalle der Börse zu sehen und wie Menschen geholfen wurde, das Gebäude zu verlassen.

Quelle: AP

Polizeisprecher Wasisto schloss Terrorismus als mögliche Ursache des Einsturzes aus. „Es gibt kein Bombenelement in diesem Zwischenfall“, sagte er.

Quelle: AP
WAZ / AZ

10 Bilder - Der Neubau am Ratsgymnasium

WAZ / AZ

10 Bilder - Der neue VW-Konzernvorstand

WAZ / AZ

16 Bilder - Havarie auf dem Elbe-Seiten-Kanal

WAZ / AZ

7 Bilder - Unfall auf dem Elbe-Seiten-Kanal

Nachrichten

7 Bilder - Macron auf Staatsbesuch bei Trump

Nachrichten

23 Bilder - Baby Nummer drei

Nachrichten

15 Bilder - Kleinstadt Ostritz

Nachrichten

6 Bilder - Das war Star-DJ Avicii

Anzeige