Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Zweiter Wolf in diesem Jahr illegal erschossen
Nachrichten Der Norden Zweiter Wolf in diesem Jahr illegal erschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 15.05.2018
In Niedersachsen ist bereits der zweite Wolf in diesem Jahr illegal erschossen worden. Quelle: dpa
Niedersachsen

 In Niedersachsen ist ein weiterer Wolf illegal mit 18 Schrotkugeln erschossen worden. Der Kadaver der Wölfin war bereits Anfang März im Kreis Celle gefunden worden. Aber erst jetzt hätten Untersuchungen den Verdacht eines illegalen Abschusses bestätigt, teilte das Wolfsbüro des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz am Dienstag in Hannover mit. 

Die Polizei habe ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz eingeleitet. Wölfe sind in Deutschland streng geschützt. Für die illegale Tötung eines Wolf sieht das Gesetz als Strafrahmen eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe vor.

Otte-Kinast plädiert für Abschüsse

Bei dem erschossenen Tier handelt es sich bereits um den 14. toten Wolf in Niedersachsen in diesem Jahr. Zwölf Wölfe kamen bei Verkehrsunfällen ums Leben, zwei wurden illegal getötet. Insgesamt wurden in dem Bundesland seit 2003 43 tote Wölfe gezählt, sechs davon wurden illegal erschossen.

Unterdessen nehmen die Forderungen nach einer Begrenzung der Wolfspopulation zu. Unter anderen hat Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) für Abschüsse plädiert.

Von epd

Im Vergleich zu den anderen Bundesländern schneidet Niedersachsen gut ab. Die Quote der Todesfälle liegt bei 0,8 je 100.000 Einwohner. Die in Relation meisten Drogentoten gab es in Berlin.

15.05.2018

Nach seinem Erfolg beim Eurovision Song Contest (ESC) wird Michael Schulte in seiner Wahlheimat Buxtehude ein Ständchen für seine Mitbürger bringen. Außerdem ist ein Eintrag ins Goldene Buch geplant. 

15.05.2018

Das Abbrennen von Feuerwerk bei einer Geburtstagsfeier im ostfriesischen hat zu einem Heckenbrand geführt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drohten die Flammen, eine Holzhütte zu erfassen.

15.05.2018