Walsrode: A27 nach Unfall gesperrt – Lkw-Fahrer springt aus Führerhaus
Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Auffahrunfall auf A27 – Lkw-Fahrer springt aus Führerhaus
Nachrichten Der Norden Auffahrunfall auf A27 – Lkw-Fahrer springt aus Führerhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 13.07.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Walsrode

Autofahrer benötigten am Freitagvormittag im Berufsverkehr auf der Autobahn 27 von Hannover in Richtung Bremen nach einem Unfall Geduld. Der Polizei zufolge ist es in der Nacht zwischen Walsrode-West und Verden-Ost zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein Lkw-Fahrer fuhr demnach auf weitere Lastwagen auf.

Ein Fahrer konnte möglichen Verletzungen durch einen waghalsigen Sprung entgehen. Er sprang aus seinem Führerhaus, bevor der auffahrende Lkw seinen Lastwagen rammen konnte. „Er hat den Lkw bereits durch seinen Spiegel kommen sehen und konnte sich noch mit einem Sprung in Sicherheit bringen“, berichtete ein Polizeisprecher.

Hintergrund des Unfalls war ein Stau. „Da wurden gerade Betongleitschutzwände für eine Baustelle gesetzt“, teilte der Sprecher weiter mit. In der Nacht war die Fahrbahn deshalb nur 3,50 Meter breit. Dadurch entstand ein Stau, dessen Ende der Lkw-Fahrer übersah. Insgesamt drei Lastwagen waren an dem Auffahrunfall beteiligt. Verletzte gab es nicht.

Die Teilstrecke ist mittlerweile wieder freigegeben.

Von RND/dpa

Umweltminister Lies will den den Niedersachsen verbieten, Fotos von wilden Wölfen zu machen oder sie zu füttern. Wer sich nicht daran hält, dem droht ein Bußgeld. Der Grund: Die Wölfe sollen sich nicht an den Menschen gewöhnen.

16.07.2018

Nachdem der Spiegel über 15-Stunden-Tage und ausstehende Gehälter bei einem Subunternehmer der Meyer Werft berichtet hat, hat diese die Weiterarbeit mit der Firma angekündigt. Man sehe dennoch „Verbesserungspotenzial“, lies die Werft über Anwälte mitteilen.

12.07.2018

Die beschlagnahmte Moschee des Deutschsprachigen Islamkreises in Hildesheim wird der Lebenshilfe übertragen. Im April 2018 hatten fünf Interessenten ein Nutzungskonzept für das Gebäude vorgelegt.

12.07.2018