Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Darum schmücken Bräute seit 200 Jahren dieses Grab
Nachrichten Der Norden Darum schmücken Bräute seit 200 Jahren dieses Grab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 10.05.2018
In Verden wird seit 200. Jahren eine Friedhofstradition gepflegt. Quelle: dpa
Verden

 Der Brauch soll an den tödlichen Jagdunfall des jungen Franz Goldmann am 11. Mai 1818 erinnern. In diesem Jahr führte die 34-jährige Madona Koç die Tradition fort. Am Donnerstag legte sie Blumen auf das Goldmann-Grab und betete still.

Goldmanns Vater stiftete einst 1000 Taler, damit jedes Jahr am 10. Mai das Grab von einer unbescholtenen, tugendhaften Frau geschmückt wird, die am Todestag seines Sohnes heiratet. Als Dank dafür soll die Braut 30 Taler (heute etwa 45 Euro) erhalten. „Es freut uns besonders, dass wir eine Braut zum 200. Todestags von Franz Goldmann gefunden haben“, sagte Bürgermeister Lutz Brockmann (SPD). 

Mit der öffentlichen Veranstaltung wollte die Stadt Verden eine Tradition aufrechterhalten, gleichzeitig erinnert der Brauch an die Warnung eines traurigen Vaters. Denn auf der Rückseite des Grabsteines steht: „Oh Jüngling, der Du dieses liest, lerne mit Feuergewehren vorsichtig umgehen, wenn du deinen Eltern Schmerz verhüten und die Laufbahn deines Lebens nach der weisen Einrichtung des großen Weltschöpfers vollenden willst.“

Von dpa

Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen bis zu 100 Kilometer pro Stunde: In Teilen Niedersachsens hat der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag vor Unwettern gewarnt. 

10.05.2018

Wer hat den vermissten Jakob K. gesehen? Der Senior ist dement und benötigt dringend Insulin – laut Polizei schwebt der Senior in Lebensgefahr. K. war am Mittwoch aus einem Hamelner Pflegeheim verschwunden.

10.05.2018

Freilebende Luchse einzufangen, ist eine Kunst. Den Experten des Nationalparks Harz gelingt dies im Dienst der Wissenschaft trotzdem immer wieder.

10.05.2018