Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wolfsburger Islamisten legen Revision ein

Nach Celler Urteil Wolfsburger Islamisten legen Revision ein

Die zu Haftstrafen verurteilten Syrien-Heimkehrer aus Wolfsburg wollen das Urteil des Oberlandesgerichts Celle anfechten. Eine Gerichtssprecherin sagte am Mittwoch, die Verteidiger beider Angeklagten hätten Revision eingelegt.

Voriger Artikel
Mann stirbt bei Brand in Sozialunterkunft
Nächster Artikel
Radfahrer stürzt in Baugrube und stirbt

Die Syrien-Heimkehrer vor Gericht: Dort wollen sie nun Revision gegen ihre Strafen einlegen.

Quelle: dpa

Celle. Im Fall des 27-jährigen Ayoub B. habe auch die Bundesanwaltschaft Revision eingelegt. Darüber hatten zuvor mehrere Medien berichtet. Ayoub B. und der ein Jahr jüngere Ebrahim H. B. waren im vergangenen Jahr nach Syrien aufgebrochen und unterstützten dort die Terrormiliz Islamischer Staat. Rund drei Monate später kehrten sie nach Niedersachsen zurück. 

Der Celler Staatsschutzsenat hatte den 27-Jährigen am 7. Dezember zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt. Der 26-Jährige soll nach dem Willen der Richter eine dreijährige Gefängnisstrafe verbüßen. Jetzt wird der Bundesgerichtshof in Karlsruhe die Urteile überprüfen. 

Die beiden Deutsch-Tunesier gehörten zur sogenannten Wolfsburger Zelle, in der Dutzende radikalisierte junge Männer von einem fanatischen Prediger zur Ausreise nach Syrien getrieben wurden. Nach eigener Aussage wollten die beiden nicht kämpfen, sondern wurden zwangsrekrutiert. Der 27-Jährige war als Krankenwagenfahrer bei Kämpfen im Irak dabei, der 26-Jährige machte sich als Selbstmordattentäter auf den Weg nach Bagdad, zu einem Anschlag durch ihn kam es dann aber nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Oberlandesgericht Celle
Foto: Ab Montag müssen sich zwei Wolfsbruger vor dem OLG Celle verantworten. Sie sollen die Terrorgruppe Islamischer Staat unterstützt haben.

Sie sollen sich der Terrorgruppe Islamischer Start angeschlossen haben. Nach ihrer Rückkehr aus dem Kampfgebiet müssen sich zwei mutmaßliche IS-Kämpfer nun in Celle vor Gericht verantworten. Einer gab an, zur Ausbildung an der Waffe gezwungen worden zu sein.

mehr
Mehr aus Der Norden
25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr