Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Das ist der niedliche Neuzugang im Zoo Osnabrück
Nachrichten Der Norden Das ist der niedliche Neuzugang im Zoo Osnabrück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 12.04.2018
Das Stachelschwein-Junge ist seit vier Jahren der erste Nachwuchs bei den Weißschwanz-Stachelschweinen. Quelle: Hanna Rickert/Zoo Osnabrück/dpa
Anzeige
Osnabrück

 Ist der süß: Ein Stachelschweinbaby begeistert die Zoobesucher in Osnabrück. Das Männchen kam in der vergangenen Woche zur Welt, teilte der Zoo am Donnerstag mit. Weil die Stacheln bei den frisch geborenen Stachelschweinen noch am weichsten und biegsamsten sind, untersuchten die Zoo-Experten das kleine Nagetier bereits einen Tag nach der Geburt. In den Tagen nach der Geburt härten die Stacheln langsam aus. Was noch fehlt, ist ein passender Name - hier setzt der Zoo auf Vorschläge von außen.

Bei Stachelschweinen kümmern sich Vater und Mutter gemeinsam um die Jungenaufzucht. Das 20 Zentimeter große Jungtier verbringt die meiste Zeit des Tages mit Schlafen und Trinken. Weißschwanz-Stachelschweine gehören zu den größten Nagetieren. Sie leben in der Türkei, dem östlichen Mittelmeerraum, Zentralasien, Indien, Nepal und China. Ausgewachsene Tiere werden 60 bis 90 Zentimeter lang und haben ein Gewicht von etwa 13 bis 23 Kilo. Sie ernähren sich von Pflanzenknollen, Baumrinde und Früchten.

Von dpa

Mit einer falschen Vodafone-Kundenbefragung versuchen Betrüger derzeit, an Kennwörter zu gelangen. Die Anrufer behaupten, dass  die Angabe des Kennwortes für eine Zuordnung von kostenlosem Extra-Datenvolumen notwendig wäre.

12.04.2018

Ein Familienvater hat sich und seine anderthalb Jahre alte Tochter aus einem brennenden Haus gerettet. Der Rauchmelder hatte den 36-jährigen Mann in den frühen Morgenstunden geweckt. Warum der Brand ausbrach, ist derzeit noch unklar.

12.04.2018

Die Feuerwehr in Hildesheim hat einen 80-jährigen Mann wiederbelebt. Der Senior war mit seinem Sohn im Auto unterwegs, als er auf der Rückbank zusammenklappte. Sofort fuhr der Sohn auf die Wache der Feuerwehr, die sich direkt in der Nähe befand.

12.04.2018
Anzeige