Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Seehunde kehren in die Freiheit zurück
Nachrichten Der Norden Seehunde kehren in die Freiheit zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 08.08.2017
Seehund Lea schaut aus ihrer Kiste. Quelle: dpa
Norddeich

Viel Fisch und ordentlich Schwimmtraining: In Niedersachsen sind die ersten drei aufgepäppelten Heuler in die Freiheit zurückgekehrt. Tierpfleger der Seehundstation in Norddeich setzten die Jungtiere am Dienstag vor der Ostspitze der ostfriesischen Insel Juist in der Nähe eines Rudels von Seehunden aus. Auf einer Sandbank krochen Lea, Fiete und Störtebeker aus ihren Kisten.

Die drei verwaisten Seehundbabys waren nur wenige Tage alt, als sie im Frühsommer in die Aufzuchtstation kamen. In der ersten Zeit bekommen die kleinen Heuler dort fette Ersatz-Milch. Später verputzen sie kiloweise Heringe. „Mit etwa vier Wochen geht es ins Trainingslager“, sagte Stationsleiter Peter Lienau. Im großen Schwimmbecken sollen sie sich Muskeln für die Rückkehr in die Nordsee antrainieren. Erst wenn die Jungtiere fit sind und mindestens 25 Kilo wiegen, wildern die Tierpfleger sie aus.

Die Seehundstation Friedrichskoog in Schleswig-Holstein hatte bereits vor zwei Wochen die ersten Heuler zurück in die Nordsee gebracht. Die Station im Nordener Stadtteil Norddeich hat in diesem Jahr rund 160 Seehunde aufgezogen und damit etwas mehr als im Vorjahr. Bis voraussichtlich Ende Oktober sollen alle ausgewildert sein.

dpa

Der im Juli aus dem Schluchsee im Schwarzwald gezogene Wolf aus Niedersachsen ist erschossen worden. Experten fanden die Kugel in der Leber des Tieres. Der Wolf hatte 600 Kilometer zurückgelegt und war zwei Wochen im Südwesten unterwegs gewesen. 

08.08.2017

Der niedersächsische Staatsgerichtshof in Bückeburg hat eine Klage der FDP gegen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt wegen einer unbeantworteten Anfrage im Landtag zurückgewiesen. Die FDP hatte gefragt, ob Vetternwirtschaft im Spiel war, als eine Lehrerin aus dem Harz nach Göttingen versetzt wurde.

08.08.2017

Piloten eines Airbus A319 sind in Kreis Nienburg mit einem Laserpointer geblendet worden. Die Maschine befand sich im Landeanflug auf den Flughafen Bremen, berichtete die Polizei in Nienburg am Dienstag.

08.08.2017