Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden A 2 nach Lkw-Unfall gesperrt – lange Staus im Berufsverkehr
Nachrichten Der Norden A 2 nach Lkw-Unfall gesperrt – lange Staus im Berufsverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 18.04.2018
Langer Stau der A 2. Quelle: Rainer Dröse (Archiv)
Hannover

 Auf der Autobahn 2 Richtung Bielefeld ist zwischen Rehren und Bad Eilsen Ost ein Sattelzug in zwei Lastwagen geprallt. „Der 41-Jährige ist offenbar ungebremst gegen zwei auf dem Standstreifen stehende Laster gefahren“, sagt Polizeisprecher Philipp Hasse. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Wieso der Trucker nach rechts von der Fahrbahn abkam, ist zurzeit noch unklar.

Der DAF des 41-Jährigen prallte ins Heck eines Tanklasters, durch die Wucht wurde die Fahrerkabine abgerissen, über die Fahrbahn und gegen den ersten stehenden Lkw geschleudert. Danach rammte die Kabine einen Transporter auf der mittleren Fahrspur. Die Feuerwehr musste den 41-Jährigen aus dem Führerhaus befreien. „Er kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik“, so Hasse. Die anderen Lkw-Fahrer blieben unversehrt. Der Sachschaden wird auf 105.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn in Richtung Dortmund musste eine Stunde komplett gesperrt werden, aktuell wird der Verkehr einspurig am Unfallort vorbeigeführt. Es gibt lange Staus, Autofahrer sollten die U 44 nutzen.

Nur wenige Kilometer entfernt ist am Mittwochmorgen bei Bad Oeynhausen ebenfalls in Richtung Dortmund ein weiterer Lkw in ein Stauende geprallt. Der Fahrer kam dabei ums Leben. Die A 2 zwischen Porta Westfalica und der Abfahrt zur Autobahn 30 musste zeitweise komplett gesperrt werden.

Bereits am Morgen brauchten Autofahrer starke Nerven und viel Geduld – gleich auf mehreren Straßen in und um Hannover staute sich der Berufsverkehr oder floss nur sehr zäh. Auf der A7 staute es sich zwischen Großburgwedel und Mellendorf auf mehreren  Kilometern. Zwischen Westerholz und Berkhof standen die Autofahrer sogar auf acht Kilometern.

Auch auf der Landstraße 395 zwischen den Bundesstraßen 441 und 6 gab es in Hannover-Stöcken einen fünf Kilometer langer Stau. Zwei Kilometer standen Autofahrer am Leineufer auf der B6 in Richtung Hannover zwischen Berenbostel und der Garbsener Landstraße. Grund für den Stau war eine Leitplankenerneuerung an der Fahrbahn. Auf der A 2 kam es zwischen dem Dreieck Hannover-West und Garbsen in Richtung Dortmund zu einem längeren Stau, ebenso in der Gegenrichtung auf dem Abschnitt zwischen Bad Nenndorf und Garbsen.

Von top/pah

Vor dem Oberlandesgericht Celle müssen sich drei Syrer verantworten, die sich in ihrer Heimat der Al-Nusra-Front angeschlossen haben sollen. Die drei Brüder wurden in Lübeck und Hamburg festgenommen.

18.04.2018

Mehrere Bundesländer machen diese Woche verstärkt Jagd auf Temposünder. Auch in Teilen Niedersachsen wird verstärkt kontrolliert,  einen landesweiten Blitzermarathon wird es allerdings nicht geben.

18.04.2018

Einbruchsdelikte sind professioneller aber auch internationaler geworden. Deshalb rät das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) in einer neuen Studie der Polizei zu mehr internationaler Kooperationen.

20.04.2018