Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Bundespolizei meldet 108 verletzte Kollegen
Nachrichten Der Norden Bundespolizei meldet 108 verletzte Kollegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 11.07.2017
Hannover/Hamburg

Insgesamt sind bei den G20-Krawallen in Hamburg 40 Polizeibeamte aus Niedersachsen und 19 aus Bremen verletzt worden. Wie die Bremer Polizei am Sonntagnachmittag bestätigte, wurden zwei Beamte zwischenzeitlich in Krankenhäusern behandelt.

Auch die Bundespolizeidirektion Hannover meldet viele verletzte Einsatzkräfte. 4200 Bundespolizisten zeigten während des G-20-Gipfels Präsenz an Bahnhöfen sowie am Flughafen, von denen 108 teils schwere Blessuren erlitten. Von den Verletzten können 29 ihren Dienst vorerst nicht wieder aufnehmen, zwei müssen stationär behandelt werden. Zu den Verletzungen zählen neben Prellungen auch Brüche an des Joch- oder Nasenbeins. Durch die Explosion eines Knallkörpers wurde zudem ein Beamter an den Augen verletzt.

Das Zuständigkeitsgebiet der Bundespolizeidirektion Hannover erstreckt sich über die Bundesländer Niedersachsen, Hamburg und Bremen. Ihr sind 2400 Einsatzkräfte zugeteilt, für den Einsatz beim G-20-Gipfel kamen noch Bundespolizisten aus ganz Deutschland und sogar 100 Beamte aus Österreich hinzu.

Vermummte werfen mit Hämmern und Steinen

Die Gewalt des aggressiv auftretenden Mobs bekamen die Bundespolizisten etwa am Freitag zu spüren: 60 vermummte Personen warfen am Bahnhof Altona mit Steinen und Hämmern auf die drei Einsatzfahrzeuge, berichtet die Behörde. Auch ein Molotowcocktail soll ein Fahrzeug getroffen haben, glücklicherweise aber nicht expoldiert sein.

Ob Niedersachsen künftig noch Beamte zum Einsatz in andere Bundesländer schickt, ist unklar. Innenminister Boris Pistorius (SPD) kündigte an, die Voraussetzungen für Abstellungen niedersächsischer Einsatzkräfte in anderen Bundesländern schnellstmöglich neu bewerten zu wollen.

Zeitweise waren 330 Polizisten aus Bremen beim G20-Gipfel im Einsatz. Aus Niedersachsen halfen über 1000 Beamte bei der Sicherung des Treffens.

no/dpa

Am Sonntag trieben in Braunlage im Harz erstmals Hirten ihre Kühe im Rahmen einer Almauftriebs-Party auf die Bergweiden. Am Sonntagmorgen startete der Viehaustrieb von der Verlobungswiese hinter der Talstation der Wurmbergseilbahn über Waldwege in Richtung Hexenritt.

09.07.2017

Bei einem Busunfall in der Nähe von Wolfsburg ist eine Frau schwer verletzt worden. Die sechs übrigen Insassen des Linienbusses kamen mit leichten Blessuren davon. Die Unfallursache ist bislang unklar.

09.07.2017

In Ahlhorn im Landdkreis Oldenburg haben Polizisten durch Zufall einen gesuchten Straftäter gefasst. Der 29-Jährige war nach einem Körperverletzungsdelikt am Samstagabend zu Fuß geflohen - bis die Beamten ihn einholten und festnahmen.

09.07.2017