Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Zeugen im Fall Högel: Neue Soko soll Meineid-Vorwürfe aufklären
Nachrichten Der Norden Zeugen im Fall Högel: Neue Soko soll Meineid-Vorwürfe aufklären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 13.03.2019
Der Patientenmörder Niels Högel sitzt neben seiner Anwältin Kirsten Hüfken im Gerichtssaal. Quelle: dpa
Oldenburg

Im Fall Högel wegen 100-fachen Mordes im Krankenhaus soll eine neue Sondereinheit der Polizei Meineid-Vorwürfe gegen Klinikmitarbeiter aufklären. Die Ermittlungsgruppe der Polizei Oldenburg werde „Kardio 2“ genannt, berichtet die „Nordwest-Zeitung“ am Donnerstag. Ermittelt werde gegen die Ärzte und Pfleger des Klinikums Oldenburg, die als Zeugen im Mordprozess gegen den Ex-Pfleger Niels Högel gelogen haben sollen.

Der Name „Kardio 2“ lehnt sich an die inzwischen aufgelöste Soko „Kardio“ an, deren dreijährige Ermittlungsarbeit zur Anklage wegen 100-fachen Mordes gegen Högel geführt hat.

Lesen Sie auch: Högel-Prozess: Experte bezweifelt Glaubwürdigkeit von Zeugen

Viele Zeugen können sich nicht erinnern

Högel steht derzeit in Oldenburg vor Gericht. In dem Prozess haben zahlreiche Ex-Kollegen des Angeklagten ausgesagt. Viele Zeugen fielen aber durch große Erinnerungslücken auf. Gegen acht Ärzte und Pfleger leitete die Staatsanwaltschaft Oldenburg Meineid-Verfahren ein. Leiter der neuen Einheit sei Kriminaldirektor Arne Schmidt, der bereits die Soko „Kardio“ geleitet habe, berichtet das Blatt.

Von RND/dpa

Der 27-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt. Die Leiche der 22-jährigen Ehefrau war am Dienstag in einem Haus in der Rintelner Altstadt gefunden worden.

13.03.2019

Schwerer Unfall bei Osnabrück: Beim Frontalzusammenstoß eines Autos mit einem Transporter sind am Dienstag zwei Menschen gestorben.

13.03.2019

Wolfgang Groeger-Meier hat mit einem Oldtimer die Bundesstraße 3 erkundet – von Buxtehude bis nach Weil am Rhein. „Sie ist natürlich nicht die Route 66“, sagt der Profi-Fotograf – dennoch habe er eine deutsche Traumstraße entdeckt. Ein Bildband zeichnet die Reise nach.

13.03.2019