Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Wirbel um Hakenkreuz an Decke von Grundschule
Nachrichten Der Norden Wirbel um Hakenkreuz an Decke von Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 04.04.2018
Ein durchgestrichenes Hakenkreuz (Symbolbild). Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Westerstede

 Seit Jahrzehnten gibt es ein Thema, das die Grundschule Ocholt und die Stadt Westerstede (Kreis Ammerland) immer wieder beschäftigt: Eine große  Hakenkreuzmalerei prangt an der Holzdecke der ehemaligen Mensa der Schule – ein verfassungswidriges Nazi-Relikt über den Köpfen der Grundschüler. Die Schule und die Stadt als Träger sehen zwar keinen Handlungsbedarf, doch Besucher der Grundschule sind entsetzt: Ein Gast hat vor Kurzem Anzeige bei der Polizei erstattet. 

Erbaut wurde das ehemalige Schullandheim Ende der Dreißigerjahre. „Ortsansässige Handwerker haben die Decke mit germanischen Runen und einem großen, schwarzen Hakenkreuz bemalt“, sagt der städtische Dezernent Wilfried Pistoor. 

Mehrfach seien die Zeichnungen in den vergangenen Jahren auch Thema im Rat gewesen, immer mit dem gleichen Ergebnis: Die Decke und auch die Hakenkreuze bleiben sichtbar. Zum ersten Mal hat die Stadtpolitik in den Achtzigerjahren über das Problem diskutiert.

Kritik gibt es nicht nur von Besuchern der Schule, sondern auch von der Schulaufsicht. „Die Landesschulbehörde hat mit der Stadt Westerstede Kontakt aufgenommen und angeregt, die bisherige Linie des Schulträgers im Umgang mit der Deckenbemalung zu überdenken“, sagt Sprecherin Bianca Schöneich. Die Behörde sei der Auffassung, dass eine Deckenbemalung mit Hakenkreuzen nicht zum täglichen Lebensumfeld der Schüler gehören sollte.

Tafel weist auf historischen Kontext hin

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat das Verfahren um die Hakenkreuze allerdings eingestellt. „Der Strafbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist nicht erfüllt“, sagt Staatsanwalt Torben Tölle. Die Hinweistafeln würden ausdrücklich auf den geschichtlichen Kontext hinweisen. Das Handeln der Verantwortlichen sei somit nicht als ein Verstoß zu werten.

Für Aufsehen hatte zuletzt auch das Hakenkreuz auf einer Kirchenglocke in Schweringen gesorgt. Unbekannte haben das Symbol abgeflext. 

Von Tomma Petersen

Wie soll die zerstörte Eisenbahnbrücke über die Ems bei Weener wieder aufgebaut werden? Darüber gibt es ein Tauziehen hinter den Kulissen. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann zweifelt deshalb sogar am Zeitplan.

04.04.2018

Für Regionalverbindungen kassiert die DB online oft  mehr Geld als nötig. In der elektronischen Fahrplanauskunft kommt das Niedersachsen-Ticket nämlich zu kurz, das auch in Bremen und Hamburg gilt. Damit lässt sich viel Sparen beim Bus und Bahn fahren. 

06.04.2018

Vor mehr als acht Monaten wurden zwei deutsche Frauen aus dem Kreis Peine an der ägyptischen Küste Opfer einer Messerattacke. Nun liefen deutschen Ermittlern erstmals Erkenntnisse aus Ägypten vor.

03.04.2018
Anzeige