Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden A7 in Richtung Hannover ist nach Lkw-Unfall wieder frei
Nachrichten Der Norden A7 in Richtung Hannover ist nach Lkw-Unfall wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 23.05.2018
Im Landkreis Northeim ist auf der A7 ein LKW in Flammen aufgegangen. Quelle: Kreisfeuerwehr Northeim
Echte

Die Autobahn 7 ist nach der Vollsperrung in Richtung Hannover wieder frei. Beide Fahrtrichtungen seien nach dem schweren Unfall im Landkreis Northeim wieder uneingeschränkt befahrbar, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit.

Am Dienstagmorgen gab es auf der Autobahn in Fahrtrichtung Hannover einen Lkw-Unfall. Am Dienstagnachmittag ging die Polizei noch davon aus, dass die Strecke bis Mittwochnachmittag gesperrt bleibt. Die Fahrbahn in Richtung Kassel war bereits am Dienstagnachmittag wieder frei.

Ein mit Baumaschinen beladener Sattelzug war in einer Baustelle zuerst gegen die Außen- und dann gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Bei dem Unfall wurde der 51 Jahre alte Fahrer schwer verletzt. Aus dem aufgerissenen Tank floss Diesel auf die Straße. Der Kraftstoff geriet in Brand, der Sattelzug wurde durch das Feuer zerstört. Die Fahrbahn wurde so schwer beschädigt, dass sie abgetragen und erneuert werden musste. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Von dpa

Monatelang war ein Flüchtling auf der Nordseeinsel Amrum verschwunden. Dann die traurige Gewissheit: Er war von zwei Männern in die Dünen gelockt, getötet und im Sand vergraben worden. Nun wurden sie wegen Mordes verurteilt.

23.05.2018

Einschüchterung oder „Konzert“? Linke und Polizisten beschuldigen sich nach den Attacken in Hitzacker gegenseitig. Ein Protokoll der Ereignisse.

26.05.2018

Nach dem Übergriff auf das Haus eines Staatsschützers in Hitzacker ermittelt die Polizei nun gegen alle Belagerer – und bewacht das Haus des Opfers. Ausgewertet werden Videos der Polizei sowie Aufzeichnungen, die die Demonstranten selber ins Internet gestellt haben.

25.05.2018