Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Reparaturen an ICE-Strecke zwischen Hannover und Berlin dauern
Nachrichten Der Norden Reparaturen an ICE-Strecke zwischen Hannover und Berlin dauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 22.08.2018
Ein junger Mann wartet am Hauptbahnhof in Berlin auf den einfahrenden ICE. Quelle: dpa
Meinersen

Auch zwei Wochen nach Sturmtief „Oriana“ dauern die Reparaturarbeiten an der beschädigten ICE-Strecke Hannover-Berlin weiter an. Zwischen Meinersen und Dollbergen können die Züge bis zum 03. September weiterhin nur ein Gleis nutzen, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. Dadurch kommt es zu Umleitungen und Verspätungen einzelner Züge. Über die Strecke fahren die ICE-Züge vom Ruhrgebiet sowie die IC-Züge von Amsterdam nach Berlin.

Verspätungen auf der Strecke sind weiterhin möglich

Die Reparaturarbeiten an der durch umgestürzte Bäume beschädigten Oberleitung gestalten sich aufwendiger als üblich, weil etliche Masten derart stark beschädigt wurden, dass sie ersetzt werden müssen. Die erforderlichen Masten müssen extra angefertigt werden, was ein Grund für die Verzögerung ist. Wie die Bahn weiter mitteilt, kann es darüber hinaus bei einzelnen ICE und InterCity Zügen auf der Strecke Frankfurt (Main) – Hannover – Wolfsburg – Berlin weiter zu Umleitungen zwischen Hannover und Wolfsburg und zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten kommen.

Auch der Verkehr des Enno RE30 wird am Mittwoch sogar eingestellt. Auch hier müssen Sturmschäden behoben werden. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen.

Von RND/dpa

In Hannover wird seit längerem über die Elterntaxi-Problematik diskutiert. In Braunschweig kam es am Mittwoch Morgen zu einem Unfall eines Elterntaxis mit einem Radfahrer.

22.08.2018

Nur knapp eine Woche nach dem Fund einer Bombe in Lüneburg, ist erneute ein Blindgänger auf einer Baustelle in Lüneburg gefunden worden. Der Bahnverkehr ist von der Entschärfungen wieder betroffen.

22.08.2018

Der Schlaf hat einen Einbrecher während eines Beutezuges übermannt. Eine 53-Jährige fand den Mann fest schlafend in ihrem Wohnzimmer. Polizisten weckten den Mann und legten ihm Handschellen an.

22.08.2018