Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Mann verschenkt 100-Euro-Scheine vor Einkaufsmarkt
Nachrichten Der Norden Mann verschenkt 100-Euro-Scheine vor Einkaufsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 13.07.2017
Quelle: dpa
Bremerhaven

Scheineweise Geld hat ein Mann vor einem Einkaufsmarkt in Bremerhaven verschenkt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wartete bereits am Mittwoch der seriös aussehende 36 Jahre alter Spender vor dem Ausgang und verteilte 100-Euro-Scheine an die Kunden, welche wiederum die Polizei verständigten. Den Ordnungshütern erklärte er, er sei gerade in den Genuss einer größeren Geldmenge gekommen und sei darüber „grenzenlos glücklich“. Er wolle möglichst viele Leute an seinem Glück teilhaben lassen - das sei sein Recht und auch nicht strafbar. In seiner Hand befanden sich rund 10.000 Euro.

Weil der 36-Jährige keine Schuhe trug, überprüften die Beamten den Mann dennoch und fanden heraus, dass er wegen Stimmungsschwankungen kürzlich in einem Krankenhaus war. Die Beamten vermittelten den Mann zum Gesundheitsamt. Wie viel Geld er verschenkt hatte, war nicht bekannt.

Erst kürzlich hatte ein Jugendlicher in Bad Tölz ebenfalls Tausende Euro auf der Straße verschenkt. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass das offenbar nicht freiwillig geschehen war.

dpa

Im Prozess um illegale Geschäfte mit Waffenbesitzkarten in einem Hamelner Schützenverein hat die Staatsanwaltschaft fünfeinhalb Jahre Haft für den Hauptangeklagten gefordert. Der Ehrenpräsident der Schützen habe sich der schweren Bestechlichkeit in 53 Fällen schuldig gemacht, sagte Staatsanwältin Anke Holznagel.

13.07.2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel startet ihre Sommertour. Am Freitag ist sie im 1000-Einwohner-Ort Neuharlingersiel zu Gast. Nicht zum ersten Mal. Die Einwohner bereiten sich schon akribisch auf den Besuch vor.

13.07.2017

Schlag gegen den illegalen Waffenhandel im Darknet: Bei drei Männern, einem 81-Jährigen aus dem Kreis Northeim, einem 54-Jährigen aus Dortmund und einem 46-Jährigen aus dem Rheinland-Pfalz, wurden 17 Waffen, mehr als 2300 Schuss Munition, Messer, Schlagringe sowie über 2700 pyrotechnische Gegenstände sichergestellt.

13.07.2017