Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Land feiert Pilotprojekt mit Bodycams als Erfolg
Nachrichten Der Norden Land feiert Pilotprojekt mit Bodycams als Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 27.04.2017
Ein Polizist trägt eine Bodycam auf der Schulter. Quelle: dpa
Hannover

Bis zum 31. März hat das Land Bodycams auf Polizistenschultern getestet – und sie nach Ende des Testbetriebs einfach weiterlaufen lassen. Für Opposition und Datenschutzbeauftragte Barbara Thiel gibt es dafür keine Rechtsgrundlage, die Landesregierung feiert den Einsatz dagegen als Erfolg. 20 Kameras sind landesweit verteilt worden, mit denen 688 Videosequenzen angefertigt worden seien, sagte Landespolizeipräsident Uwe Binias.

In 66 Fällen konnte das Filmmaterial helfen, Straftaten aufzuklären. Grundsätzlich habe die Kamera eine disziplinierende Wirkung, so Binias. Jan-Christoph Oetjen (FDP) nannte es „dreist“, dass das Innenministerium die Kameras nach Ende des Tests weiterlaufen lasse.

Abschreckungseffekt tritt ein

Wenn es nach der Polizei geht, sollen die Miniaturkameras flächendeckend eingesetzt werden. "Der Einsatz von Bodycams hat in vielen schwierigen Einsatzsituationen eindeutig zur Deeskalation beigetragen und sich damit als effektive Maßnahme im täglichen Dienst bewährt", sagte Binias am Donnerstag.

Mit den Bodycams sollen gewalttätige Übergriffe auf Polizeibeamte verhindert werden, außerdem sollen die Kameras dazu führen, dass angesprochene Bürger sich kooperativer verhalten. Der beabsichtigte Abschreckungseffekt tritt ein, so das Fazit des Pilotprojekts.

Wunsch nach Tonaufnahme

Die Betroffenen hätten die Kameras bei Kontrollen in der Regel erkannt, sie seien zudem ausdrücklich auf die Aufzeichnungsmöglichkeit hingewiesen worden. Die Geräte wurden in der täglichen Polizeiarbeit eingesetzt - von der Unfallaufnahme über Verkehrs- oder Personenkontrollen bis hin zu Tatortaufnahmen.

Während der Testphase war von Seiten der Beamten der Wunsch nach einer zusätzlichen Tonaufnahme laut geworden, um die rechtliche Situation besser bewerten zu können. Für den zukünftigen Einsatz von Bodycams mit Tonaufnahme sollen dem Innenministerium zufolge im neuen niedersächsischen Polizeigesetz entsprechende Regelungen geschaffen werden.

Bodycams werden in zahlreichen Bundesländern von der Polizei getestet, teilweise wurden auch schon Gesetze geändert.

ran/dpa

Bei einem schweren Unfall auf der A2 bei Lauenau sind am Donnerstag eine 43 Jahre alte Frau und ihr zehnjähriger Sohn getötet worden. Offenbar hatte der Fahrer eines Sattelzuges ein Stauende übersehen und war auf einen Geländewagen aufgefahren. Die A2 blieb in Richtung Berlin bis in die Nacht hinein gesperrt.

28.04.2017

Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat entschieden: Der wohl letzte Menschenaffe in einem Zirkus soll seinen Ruhestand unter Artgenossen und nicht nur unter Menschen verbringen. Der Zirkus muss Robby hierfür in eine spezielle Einrichtung abgeben. Der Anwalt des Zoodirektors will in Berufung gehen.

27.04.2017

Vier Schulschwänzer haben mit einer gekaperten Elektro-Lok in Emden einen Kurztrip unternommen. Die Jugendlichen fuhren rund 100 Meter mit der Lok durch einen Rangierbahnhof, bis sie durch einen Sicherheitsmechanismus gestoppt wurden. 

27.04.2017