Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Mann rammt Auto mehrfach und fährt Enkelin über Fuß
Nachrichten Der Norden Mann rammt Auto mehrfach und fährt Enkelin über Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 08.08.2018
Quelle: Symbolbild
Vechta

Gleich mehrmals hat ein Autofahrer am Mittwoch auf einem Parkplatz in Vechta die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und dabei zwei Menschen verletzt. Erst stieß der 62-Jährige beim Zurücksetzen gegen ein anderes Auto, wie die Polizei mitteilte. Nachdem er ein Stück nach vorne fuhr und sich den Schaden ansehen wollte, legte er versehentlich den Rückwärtsgang in dem Automatikgetriebe ein und stieg aus. Dadurch rollte der Wagen wieder rückwärts. Zwar schaffte es der Fahrer noch in sein Auto zu steigen, doch statt zu bremsen, gab er Gas. Dadurch rammte er erneut das andere Auto.

Tocher und Enkelin verletzt

Die 29 Jahre alte Tochter des Unglücksfahrers wurde dabei leicht verletzt. Doch damit war die Fahrt noch nicht vorbei: Der Mann legte jetzt den Vorwärtsgang ein, gab allerdings so viel Gas, dass er über eine Böschung fuhr und gegen einen Metallpfosten prallte. Dabei fuhr er zu allem Unglück auch noch seiner zweijährigen Enkeltochter über den Fuß. Auch sie verletzte sich leicht. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20 000 Euro. Dass der Unfall kein Einzelfall ist, zeigt ein Fall aus Barsinghausen, bei dem eine Frau auf einem Parkplatz insgesamt acht Autos beschädigt hat.

Von lni

Zum Prozessauftakt hat ein 42-Jähriger zugegeben, seinen ehemaligen Chef mit drei Litern Benzin übergossen zu haben. Dabei habe er lediglich dessen Auto anzünden wollen, beteuerte er.

08.08.2018

Ein deutscher Mann soll für den jordanischen Geheimdienst beim „Deutschsprachigen Islamkreis Hildesheim“ spioniert haben. 2017 wurde der Verein verboten. Nun sitzt der Mann in U-Haft.

08.08.2018

Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat entschieden: Känguru Viggo darf nicht zurück zur Familie in Celle. Im Mai war das Tier in eine Wildtierstation gebracht worden. Nun landete der Fall vor Gericht.

08.08.2018