Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Pastor Wilfried Manneke erhält Paul-Spiegel-Preis
Nachrichten Der Norden Pastor Wilfried Manneke erhält Paul-Spiegel-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 18.06.2018
Pfarrer Wilfried Manneke demonstriert gegen Rechtsextremismus. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover, Celle

Der evangelisch-lutherische Pastor Wilfried Manneke aus Unterlüß bei Celle wird am Montag in Hannover mit dem Paul-Spiegel-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland ausgezeichnet.

Damit will der Zentralrat nach eigenen Angaben das jahrzehntelange, mutige Engagement Mannekes gegen Rechtsextremisten ehren. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Laudatio hält die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann.

Kirche gegen Rechtsextremismus

Manneke engagiert sich seit 1995 im Kampf gegen den Rechtsextremismus. Damals schloss er sich einem Arbeitskreis gegen ein Schulungszentrum von Neonazis an. Der Pastor zählt auch zu den Gründern der Initiative „Kirche für Demokratie - gegen Rechtsextremismus“ der hannoverschen Landeskirche. Zentralratspräsident Schuster sagte, Manneke sei mit seiner Zivilcourage ein Vorbild.

Anfeindungen und Anschläge

Obwohl er persönliche Anfeindungen ertragen müsse und bereits Anschläge auf ihn und seinen Wohnort verübt worden seien, lasse er sich nicht einschüchtern. Der Preis ist nach dem früheren Zentralratspräsidenten Paul Spiegel (1937-2006) benannt.

Von RND/dpa

Nach den ungewöhnlich warmen Temperaturen der letzten Wochen wird es Ende der Woche ausgerechnet zum Sommeranfang in Niedersachsen deutlich kälter. Am Mittwoch gibt es vorher noch mal Freibad-Wetter.

18.06.2018

Spuren eines sehr großen, unbekannten Raubsauriers haben Forscher in einem Grabungsfeld nahe des Dinosaurierparks Münchehagen entdeckt. Auch Überreste von urzeitlichen Krokodilen, Schildkröten und Haien wurden gefunden.

18.06.2018

So viel Aufmerksamkeit wurde wohl selten einer Tomate zuteil. Auf der Raumstation ISS sind schon Blumen und Salat gewachsen. Jetzt wollen Forscher Tomaten züchten - in einem Satelliten.

17.06.2018
Anzeige