Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Polizei beschlagnahmt Drogen im Wert von 120.000 Euro
Nachrichten Der Norden Polizei beschlagnahmt Drogen im Wert von 120.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 27.03.2018
Die Polizei veröffentlichte Bilder der beschlagnahmten Drogen. Quelle: Polizei
Anzeige
Hamburg

 Mehr als zehn Kilogramm der chemischen Droge MDMA, sechs Gramm Heroin sowie acht Gramm Marihuana – das ist die Bilanz eines Einsatzes des Hamburger Zolls an der A7. Die Beamten hatten die Drogen vor anderthalb Wochen bei einem litauischen Drogenkurier sichergstellt, wie sie am Dienstag mitteilten. Die Substanzen haben auf dem Schwarzmarkt einen Gesamtwert von etwa 120.000 Euro.

Fündig wurden die Beamten im Rahmen einem Einsatz auf der A7. Bei Hollenstedt  (Kreis Harburg) kontrollierten sie unter anderem einen Reisebus, der aus den Niederlanden kam. Dabei fiel den Einsatzkräften auf, dass ein Mann seinen Koffer unbemerkt zu den bereits kontrollierten Gegenständen stellen wollte. Mithilfe eines mobilen Röntgengerätes und bei der anschließenden Überprüfung des Inhaltes merken die Polizisten schnell, weshalb der Mann mit litauischem Pass seinen Koffer beseite schieben wollte: Neben für den Reisebedarf üblichen Artikeln sowie Waschmittel entdeckten die Beamte auch zehn Beutel der Partydroge MDMA.

„Erste Laboruntersuchungen haben ergeben, dass das Betäubungsmittel hoch konzentriert ist und der Reinheitsgehalt bei 90 Prozent liegt“, sagte Udo Storch, Pressesprecher des Hauptzollamtes Hamburg-Hafen. „Es ist durchaus möglich und üblich, diese Drogenmenge noch für den Straßenverkauf mit anderen Mitteln zu strecken, um einen höheren Gewinn zu erzielen.“ Der Drogenkurier wurde verhaftet und sitzt seitdem aufgrund eines Haftbefehles des Amtsgerichts Tostedt in der JVA Bremervörde. 

MDMA gehört zur Gruppe der Amphetamine und ist ein Grundstoff der Partydroge Ecstasy. Der Konsum von MDMA kann gefährliche Nebenwirkungen zur Folge haben und unter anderem zu Herzrasen, Angstzuständen, Depressionen und einem Kreislaufkollaps führen. 

Von max

Autofahrer müssen sich am Dienstagabend auf Behinderungen auf der A7 einstellen. Wegen Bauarbeiten ist die Fahrbahn Richtung Hannover zwischen Northeim-Nord und Echte gesperrt.

27.03.2018

Automobilexperten sehen in Wasserstoff großes Potential – bislang war das Tankstellennetz aber überschaubar. Ein Gemeinschaftsunternehmen aus Ölkonzernen und Autobauern möchte nun mehr als 400 Tankstellen eröffnen.

27.03.2018

Ein heute 95-Jähriger soll 1944 am Massaker von Villeneuve d’Ascq beteiligt gewesen sein – doch ein nie vollzogenes Urteil aus Frankreich schützt ihn jetzt vor der Strafverfolgung.

30.03.2018
Anzeige