Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Explosion im Chemieraum: Lehrerin und Sohn verletzt
Nachrichten Der Norden Explosion im Chemieraum: Lehrerin und Sohn verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 08.05.2017
Eine Lehrerin und ihr 24 Jahre alter Sohn verletzten sich bei einer Explosion im Chemielabor einer Schule (Symbolbild). Quelle: dpa
Hameln

Nach einer Explosion im Chemieraum eines Gymnasiums in Hameln, bei der eine Lehrerin und deren Sohn verletzt wurden, hat sich die Landesschulbehörde eingeschaltet. Geklärt werden solle, ob sich der Sohn in der Schule aufhalten durfte, sagte eine Sprecherin am Montag. "Bei einem Pflichtverstoß der Lehrerin wären personal- und disziplinarrechtliche Maßnahmen zu prüfen."

Nach Angaben der Polizei hatten die Lehrerin und ihr Sohn am Sonntagabend Chemikalien einsortiert, um den für Montag am Viktoria-Luise-Gymnasium geplanten Chemieunterricht vorzubereiten. Aufgrund einer chemischen Reaktion explodierte eine Flasche mit flüssigem Inhalt. Dabei wurde Salzsäure freigesetzt. Die 56-jährige Lehrerin ihr 24 Jahre alter Sohn wurden verletzt. Sie kamen in eine Klinik. Über die Art ihrer Verletzungen konnte der Sprecher zunächst nichts sagen. 

Die Feuerwehr rückte an und entsorgte die Chemikalien.

dpa

Bohrschlamm – die Altlast der Erdölindustrie könnte in Bothel im Kreis Rotenburg zu Krebs beigetragen haben. Jetzt will das Land Niedersachsen auch an anderen Stellen mögliche Zusammenhänge prüfen.

Gabriele Schulte 10.05.2017

Die Polizei hat am Sonntag kurz nach Mitternacht zwei Männer auf dem Parkplatz Schafstrift (Gemeinde Auetal) festgenommen, die im Verdacht stehen, zuvor Diesel aus dem Tank eines Sattelzuges gestohlen und mehrere Planen von Lastwagen aufgeschlitzt zu haben.

07.05.2017

In Herzberg wird die Vision einer völkerverbindenden Sprache hochgehalten - und sogar in der Schule gelehrt. Die Stadt im Harz nennt sich ganz weltoffen „die Esperanto-Stadt“.

Gabriele Schulte 07.05.2017