Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Ex-SS-Mann Gröning bittet Justizministerin um Gnade
Nachrichten Der Norden Ex-SS-Mann Gröning bittet Justizministerin um Gnade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 01.03.2018
Der frühere SS-Mann Oskar Gröning. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Der wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen verurteilte frühere SS-Mann Oskar Gröning hat ein Gnadengesuch beim niedersächsischen Justizministerium eingereicht. Das teilte eine Sprecherin des Ministeriums am Donnerstag mit. Nachdem zuvor die Staatsanwaltschaft ein entsprechendes Gesuch abgewiesen hatte, muss nun Justizministerin Barbara Havliza (CDU) die endgültige Entscheidung über einen Haftantritt fällen.

Das Landgericht Lüneburg hatte Gröning 2015 zu vier Jahren Haft verurteilt, weil er im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz das Geld der Verschleppten gezählt und nach Berlin weitergeleitet hatte. Er habe durch das Bewachen von Gepäck und das Verwalten der Gelder der Gefangenen die Morde gefördert, heißt es in dem Urteil, das seit September 2016 rechtskräftig ist. 

Zuletzt hatte das Bundesverfassungsgericht nach Grönings Beschwerde einen Haftaufschub abgelehnt. Zuvor hatten bereits das Landgericht Lüneburg und das Oberlandesgericht Celle ihn für haftfähig erklärt. Sein Anwalt hält den 96-Jährigen dagegen für nicht haftfähig.

Von dpa

Das Thermometer zeigt minus 19 Grad. Der eisige Wind lässt den Atem fast gefrieren. Kaum ein Arbeitsplatz ist kälter als das Dach der Wetterstation auf dem Brocken.

01.03.2018

Die AfD will Muslimen das Schächten aus Tierschutzgründen verbieten. Mit diesem Vorschlag stieß sie im Landtag bei den anderen Parteien allerdings auf Ablehnung. Ex-Agrarminister Meyer stellte klar: Auch in Halal-Schlachtereien werden die Tiere zuerst elektrisch betäubt.

01.03.2018

Ein 46-jähriger Hamburger ist bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Bispingen ums Leben gekommen. Der Fahrer, der nicht angeschnallt war, wurde aus seinem Kleintransporter geschleudert.

01.03.2018
Anzeige