Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Stadt feiert "Lili-Marleen-Tag" in Kaserne
Nachrichten Der Norden Stadt feiert "Lili-Marleen-Tag" in Kaserne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.05.2017
Von Thomas Tschörner
Diensthunde der Feldjäger sind beim "Lili-Marleen-Tag" in Munster in Aktion zu sehen. Quelle: Bundeswehr
Munster

"Die erwarteten 4000 Gäste können ein vielfältiges Programm erleben", verspricht Hauptmann Armin Hensel, Presseoffizier des Ausbildungszentrums Munster. Um 13.30 Uhr beginnt in der Kaserne der Panzertruppenschule an der Straße Am Park 331 ein Gottesdienst, um 14 Uhr begrüßen Bürgermeisterin Christina Fleckenstein und Brigadegeneral Norbert Wagner als Standortältester die Besucher. Vorgesehen sind  Vorführungen: Diensthunde der Feldjäger zeigen ihre Fähigkeiten (14.30 und 18 Uhr), die Fernspäher führen militärische Nahkampftechniken vor (15, 16.30 und 19 Uhr) und die Aufklärungsdrohne MIKADO wird fliegen (15.30 und 17.45 Uhr). Es spielen das Heeresmusikkorps, Musikzug Munster und die Band Blue Dragons. Zu den Ausstellern gehören auch das Deutsche Panzermuseum, die Polizei und die Feuerwehr. Es gibt Grill- und Getränkestationen sowie einen Erbsensuppestand. Ein Park-and-Ride-System ist eingerichtet. Das Ende ist für 20 Uhr vorgesehen.

Munster ist mit dem Ausbildungszentrum, der Panzerlehrbrigade 9 und diversen zivilen Bundeswehreinrichtungen der größte Heeresstandort der Bundeswehr. Ursprünglich geht der Name Lili Marleen auf ein Gedicht aus dem Jahr 1915 von Hans Leip zurück, wurde  während des Zweiten Weltkrieges zu einem beliebten Soldatenlied in Europa und stünde heute in Munster für die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt, Einwohnern und Bundeswehr, sagte Hensel.

Sechs Stunden lang standen viele Autofahrer am Donnerstagabend auf der A2 nach dem schweren Unfall bei Lauenau im Stau. Da kann schon mal Hunger aufkommen. Einige der Wartenden bestellten daher kurzerhand Pizza - und ließen das Essen mitten in den Stau liefern.

28.04.2017

Was tun, wenn die Drohne im Baum hängen bleibt? Ein Mann hat in einem Naturschutzgebiet im Kreis Goslar einfach kurzen Prozess gemacht und gleich den 13 Meter hohen Baum umgesägt, um das Gerät wiederzubekommen. Dem 60-Jährigen droht wegen dieser Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld.

28.04.2017

Ein wahres Trümmerfeld hat in der Nacht zu Freitag in Edewecht bei Oldenburg ein betrunkener Audi-Fahrer hinterlassen. Der 26-Jährige überfuhr zwei Verkehrsinseln, beschädigte dabei einen Baum und ein Straßenschild und krachte in ein entgegenkommendes Auto. Erst ein weiterer Wagen brachte ihn zum Stehen. 

28.04.2017