Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Vier Syrer bei Razzia in Norddeutschland verhaftet
Nachrichten Der Norden Vier Syrer bei Razzia in Norddeutschland verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 12.06.2017
Spezialkräfte der Polizei in Seevetal vor dem Eingang eines Einfamilienhauses. Quelle: Mücahid Güler/dpa
Seevetal

Den Syrern wird vorgeworfen, Wachdienste für die Miliz geleistet zu haben, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Zwei der Männer stehen außerdem im Verdacht, Anhänger der Regierung von Präsident Baschar al-Assad vertrieben und das Anwesen der Familie geplündert zu haben. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wurde einer der Männer südlich von Hamburg in der niedersächsischen Gemeinde Seevetal (Landkreis Harburg) verhaftet.

Drei der Festgenommenen sind den Angaben zufolge Brüder. Dass der Vierte ebenfalls zur Familie gehört, wurde auf Nachfrage weder bestätigt noch dementiert. Seit wann sich die Männer in Deutschland aufhalten und wie sie hierher kamen, wurde nicht mitgeteilt.

Eine weitere Geschichte sorgt in Niedersachsen derzeit für Aufregung: In Wolfsburg hatte eine im Jahr 2014 zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nach Syrien ausgereiste Familie mit zwei Kleinkindern rund ein Jahr lang Sozialleistungen bezogen. Erst dann wurden die Zuwendungen gestrichen.

dpa

Der Norden Justizpanne nach Prostituiertenmord - Vermutlich falscher Freier vor Gericht

Hat das Landgericht Hildesheim den falschen Freier vor Gericht gestellt? Der bislang Tatverdächtige ist bereits am zweiten Prozesstag wieder auf freien Fuß gekommen, nachdem nach einem anonymen Hinweis ein 29-Jähriger verhaftet wurde.

12.06.2017
Der Norden Täter ist über soziale Netzwerke aktiv - Bremer soll homosexuelle Männer erpresst haben

Bereits seit einiger Zeit soll ein 29-jähriger Bremer meist junge und homosexuelle Männer erpresst und bedroht haben. Weil er dazu auch Fake-Profile benutzte und sich im Internet als seine Opfer ausgab, ermittelt die Polizei auch wegen Internetbetrugs, übler Nachrede und Räuberischer Erpressung.

12.06.2017
Der Norden Höhe der Beute noch unklar - Unbekannte sprengen Geldautomaten

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten in Oldenburg gesprengt. Die Polizei geht davon aus, dass es den Tätern gelang, Geld zu erbeuten. Die Höhe der Summe ist noch unklar.

12.06.2017