Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Der Norden Tiere sterben bei Feuer in Hundezuchtbetrieb
Nachrichten Der Norden Tiere sterben bei Feuer in Hundezuchtbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 24.08.2018
Die Feuerwehr musste das Gebäude des Hundezuchtbetriebs kontrolliert abbrennen lassen. Viele Tiere starben. Quelle: Heinz-Juergen Reiss/NWM-TV/dpa
Bohmte

Bei einem Feuer in einem Hundezuchtbetrieb in Bohmte (Kreis Osnabrück) sind am Freitag mehrere Tiere gestorben. Das Feuer sei in den frühen Morgenstunden unter dem Dach des Hauses ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Dort sei Stroh gelagert gewesen. Ein vorbeikommender Radfahrer hatte den Brand gegen 3.15 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die beiden Bewohner wurden vom Hundegebell geweckt und konnten sich unverletzt nach draußen retten. Für viele Hunde im Stallbereich kam allerdings jede Hilfe zu spät, sie kamen in den Flammen um. Um wie viele Tiere es sich handelt, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Weil sich der Brand vom Dach aus bereits auf das gesamte Gebäude ausgebreitet hatte, konnte die Feuerwehr das Haus nur noch kontrolliert abbrennen lassen. Insgesamt waren rund 60 Feuerwehrleute im Einsatz.

Ein hinter dem Haus stehender Propangastank konnte dagegen gesichert werden.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 250.000 Euro.

Von lni/sbü/RND

Ijad Madisch ist Teil des neuen Digitalrats der Bundesregierung. Der gebürtige Wolfsburger fiel beim Antrittsbesuch bei der Kanzlerin durch lässigen Kleidungsstil und kurze Hose auf. Im Interview sprach er über seinen Werdegang und den Dresscode in seinem Berliner Unternehmen.

23.08.2018

Bei Schülern aus Niedersachsen, die derzeit auf Klassenfahrt in Neuruppin sind, sind am Mittwochabend Drogen und Waffen gefunden worden. In den Sachen eines 14-Jährigen entdeckte ein Lehrer Cannabis, Beamte fanden in den Taschen eines 13-Jährigen zwei Messer.

23.08.2018

Der Ausbau der Autobahn 7 in Südniedersachsen ist in vollem Gange. In den nächsten Wochen und Monaten muss die Autobahn deshalb bei Göttingen, Northeim und Seesen mehrfach gesperrt werden.

23.08.2018